Nasses Sportfest in Dasing

Constantin (rechts im Bild) beim 50m-Sprint
Mit viel Regen hatten alle Athleten bei der diesjährigen Dasinger Meile mit Schülersportfest einen Tag vor den Pfingstferien zu kämpfen.
Jüngster Starter war Constantin Nimptsch(M9), der im Dreikampf antrat. Die 50m lief er in 9,09sec (4.Platz) und anschließend sprang er 2,76m (5.Platz) weit. Den 80gr-Ball schleuderte er auf 24,00m und wurde damit Zweiter.
Seine Schwester Natalie Nimptsch (W11) ging in den gleichen Wettbewerben an den Start. Sie benötigte 8,92sec über die Sprintstrecke und erzielte mit 3,48m die fünftgrößte Weite. Im Ballwurf erreichte sie 21,00m. Außerdem trat sie noch über die 800m-Distanz an und konnte mit 3:10,69min ihre Bestleitung fast einstellen.
Chris Schneider (M11) sprintete in 8,66sec und sprang 3,51m weit. Beide Male wurde er Sechster. Mit 28,00m im Wurf erlangt er knapp Rang Fünf. Ein starkes und engagiertes Rennen lief er über die zwei Stadionrunden. Die Uhr stoppte für ihn hach 2:51,24min. Mit ein wenig mehr Stehvermögen hätte es auch fast mit dem Start-Ziel-Sieg geklappt.
Sein Bruder Nick (M13) siegte sowohl über die 75m (10,62sec) als auch im Weitsprung (4,19m). Im 200gr-Ballwurf wurde er mit 31,50m Vierter. Im abschließenden 800m-Lauf musste er sich nur einem Gegner geschlagen geben, dennoch schraubte er seine Bestleistung auf 2:30,41min herunter.
Letzte im Bunde war Nina Bauch (W13). Sie trat nur im Dreikampf an. Mit einer super Zeit von 10,14sec gewann sie ihren 75m-Lauf, genauso wie den Weitsprung mit 4,30m. Im ihr nicht so gelegenen Ballwurf erlangte sie 27,00m.
Nur durch die Unterstützung der Eltern und mit Hilfe von Sebastian Randelzofer, konnte es Trainerin Theresa Nimptsch schaffen, alle Athleten zu betreuen, die in unterschiedlichen Altersklassen gleichzeitig in verschiedenen Disziplinen antraten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.