Anzeige

„League of Legends X-Cup Finale“ im Königsbrunner Jugendzentrum MatriX

League of Legends X-Cup - Finalspiel am 23. Juni im Königsbrunner Jugendzentrum MatriX
Königsbrunn: Jugendfreizeitstätte Matrix | Anfang Juni setzte Medienpädagoge Steve Klier vom Königsbrunner MatriX-Team nach verschiedenen Informations- und Aufklärungsaktionen mit dem ersten „League of Legends X-Cup“ einen weiteren großen Aktzentpunkt zum diesjährigen Schwerpunktthema Onlinespiele und E-Sports. In Zusammenarbeit mit dem noch jungen Augsburger eSports-Verein Anoxiq e.V. startete das Jugendzentrum MatriX ein Turnier der Extraklasse auf der Großleinwand. Von den 16 Anmeldungen konnten 10 Teams im Losverfahren an den Start gehen. Nach einem leicht holprigen Start schien dann doch alles zu laufen. Das Jugendzentrum war rappelvoll und es herrschte eine entspannte coole Atmosphäre. Mit Spannung verfolgten die Zuschauer über die Großleinwand die Spiele. Sogenannte „Caster“ (eigentlich Reporter) kommentierten den Verlauf der Spiele mit 1 ½ Minuten Verzögerung, denn nur so ist gewährleistet, dass der Gegner die Strategie nicht erkennt. Jedoch das böse Erwachen kam dann nach dem dritten Spiel. Nichts ging mehr – die Internetverbindung überlastet – das Netzwerk zusammengebrochen. Trotz vereinter Kräfte und viel gutem Willen bekam man die technischen Probleme nicht in den Griff. Letztendlich entschied man sich gemeinsam für den Abbruch des Turniers – aber nur für diesen Tag. Denn wer denkt, dass das Organisationsteam aufgibt, der hat sich getäuscht. Die Jungs vom eSports-Verein Anoxiq e.V. organisierten weitere Spiele online. Das Finale soll nach Behebung der technischen Schwierigkeiten wieder in der MatriX stattfinden.
Gleich die nächsten Tage arbeitete das Matrix-Team mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Gemeinsam mit der Stadt Königsbrunn kann das Matrix-Team jetzt schnell Abhilfe schaffen. So steht dem Jugendzentrum demnächst eine schnellere DSL-Internetleitung zur Verfügung. Beste Voraussetzungen also für die Fortführung des-Events. So gehen im Rahmen des Tags der offenen Tür am Samstag, 23. Juni die vier besten Teams die noch im Spiel sind erneut an den Start und treten nachmittags (ca. 15 Uhr) zum Finale um den ersten X-Cup Titel 2018 gegeneinander an. Wie spannend so etwas sein kann, kann auf der Großleinwand verfolgt werden. Das wäre für Eltern von Heranwachsenden d i e Möglichkeit, die Begeisterung ihrer Kinder zu erleben und Interesse für deren Hobby zu zeigen.

Beim Tag der offenen Tür ab 12 Uhr gibt es noch weitere bunte Mitmachaktionen. Handwerklich kann man sich beim Siebdruck ausprobieren und Shirts oder Gym-Bags bedrucken, musikalische Unterhaltung gibt es von einer fetzigen Nachwuchsband und beim „SpeedRunners Contest“ geht es um Geschicklichkeit. In der Trickfilmwerkstatt kann man mit einem iPad und verschiedenen Vorlagen blitzschnell einen eigenen Film entstehen lassen.
Veranstaltungsort: Jugendzentrum Matrix, Alter Postweg 2 in Königsbrunn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.