Anzeige

Königsbrunner Polizei-Judoka in Schwaben überragend erfolgreich

U12 Kämpfer: von links Angelo Müller, Matthias Fetsch, Lukas Nixdorf, Elias Schmid, Thomas Freilich, Marcel Friedrich, kniend unten von links, Benjamin Lorenz, Leon Friedrich
Bei den schwäbischen Mannschaftsmeisterschaften der männlichen Jugend U 12 (unter 12 Jahren) konnte die Königsbrunner Polizei-Auswahl einen hervorragenden zweiten Platz erkämpfen.
Sie musste sich nur im Finale denkbar knapp dem SV Gold-Blau Augsburg geschlagen geben. Leider konnte die Polizei-SV-Mädchenmannschaft nicht an den Start gehen, da es im gesamten schwäbischen
Bereich keinen weiteren Judoverein gab, der auch eine Mädchenmannschaft stellen konnte.

Beim schwäbischen Ranglistenturnier für die Jugend U15 (unter 15 Jahren) starteten sieben Polizei-Judoka in sechs verschiedenen Gewichtsklassen und erkämpften sechsmal den 1. Platz und einmal Platz 3.
Betreuer Volker Leitermeier und die zahlreich mitgereisten Eltern waren höchst zufrieden über den sportlichen Erfolg wie auch über das äußerst angenehme Verhalten auf und neben der Tatami (Judomatte).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.