Anzeige

Königsbrunner Leichtathletinnen holen sich drei Vizemeistertitel

v.l.: Yvonne Schmitt, Salome Sager
Drei Vizemeistertitel brachten die Leichtathletinnen des TSV Königsbrunn von den Bayerischen Hallenmeisterschaften mit. Den Anfang der Erfolgsserie machte Lisa-Marie Petkov, die sich bereits am 20.01 in der Münchener Werner-von-Linde-Halle über 200m in 25,86 sec den zweiten Platz in der U18 sicherte. Zum Sieg fehlten am Ende nur vierzehn Hundertstel und sechs zur Qualifikation für die Deutsche Hallenmeisterschaft.
Der zweite Teil der Meisterschaften wurde letztes Wochenende in Fürth ausgetragen. Salome Sager behielt in einem von mehreren Führungswechseln geprägten 1500m Rennen die Übersicht und setzte sich zu zweit in der vorletzten Runde vom restlichen Feld ab. Den Schlussspurt verlor sie nur knapp mit einer halben Sekunde Rückstand, durfte sich aber mit der Zeit 4:54,41 min über den Vizemeistertitel (U18) und die Qualifikation zur Deutschen Hallenmeisterschaft freuen.
Den dritten Vizemeistertitel sicherte sich Yvonne Schmitt. Die Sportstudentin hat nach ihrem Abiturjahr das Training wieder intensiviert, welches bereits jetzt mit dem zweiten Platz (U20) zum ersten Erfolg in dieser Saison führte.
Viel Pech hatten die 4x200m Staffeln der StG Team Schwaben, die dieses Jahr nur mit Mitgliedern des TSV Königsbrunn besetzt sind. Nachdem die U18 Formation mit Jana Missenhardt, Salome Sager, Komal Datta und Lisa-Marie Petkov in München mit dem vierten Platz fast aufs Stockerl lief, musste in Fürth der Start der U20 Staffel wegen zwei erkrankter Mitglieder abgesagt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.