Anzeige

Königsbrunner erkämpfen sich einen Auswärtspunkt in Kissing

Herren 1 (von links) Christian Brozatis, Daniel Oswald, Marian Weser, Daniel Ruder (vorne von links) Daniel Weiser, Niranjan Kanagasundaram
Königsbrunn: PSV-Halle | Das 8.te Punktspiel des PSV Königsbrunn wurde Auswärts in Kissing bestritten. Beide Mannschaften mussten mit Ersatz in die Partie gehen, bei Kissing fehlte die Nr. 2 Kristof Kuglstatter, beim PSV fehlte die Nr. 1 Christian Brozatis. Somit gingen die Kissinger nach wie vor als Favoriten in die Partie die als Tabellen Dritter Ihre Stellung ausbauen wollten.

Die Doppelpaarungen, Doppel 1, Daniel Oswald/Niranjan Kanagasundaram spielten gegen Jochen Kienle/Frieder Besel und ließen den beiden Kissinger keine Chance und gewannen 3:0. Doppel 2, Marian Weser/Korbinian Kranzfelder konnten gegen Peter Fuchs/Andreas Riemer gut mitspielen, verloren allerdings 3:0. Doppel 3, Daniel Weiser/Daniel Ruder erspielten gegen Florian Schneider/Peter Pemsl ein wichtiges 3:1 für den PSV.

Somit stand es nach den Doppeln 2:1 für die Polizei. Im ersten Einzel kam Niranjan Kanagasundram gegen Peter Fuchs nicht über ein 1:3 hinaus. Daniel Oswald spielte gegen Andreas Riemer und konnte in fünf Sätzen als Sieger vom Tisch gehen (3:2). Daniel Ruder der nun in der Mitte spielte, musste gegen Jochen Kienle eine 3:0 Niederlage hinnehmen. Marian Weser spielte gegen Florian Schneider eine gute Partie und konnte seinen ersten Saisonsieg für den PSV mit 3:1 verzeichnen. Korbinian Kranzfelder spielte eine gute Partie gegen Peter Pemsl musste aber nach etlichen engen Sätzen als Verlierer mit 1:3 vom Tisch gehen. Daniel Weiser der gegen Frieder Besel ran durfte konnte eine saubere Leistung abrufen und mit 3:0 gewinnen. Somit stand es nach dem ersten Durchgang 5:4 für den PSV.

Nun spielte Daniel Oswald gegen Peter Fuchs, leider konnte der PSV´ler nach einer 2:0 Führung den Sack nicht zu machen und Verlor mit 2:3. Niranjan Kanagasundaram konnte gegen Andreas Riemer in vier Sätzen mit 3:1 als Sieger vom Tisch gehen und den Abstand plus 1 für den PSV aufrecht erhalten. Marian Weser konnte sich gegen Jochen Kienle gut in die Partie spielen verlor aber trotzdem mit 1:3. Daniel Ruder verlor in drei sehr engen Sätzen unglücklich (12:10, 11:8, 12:10) mit 0:3 gegen Florian Schneider. Nun war der Kissinger SC mit einem Punkt (7:6) in Führung. Daniel Weiser der sich in seiner Partie nach einem 0:2 Rückstand wieder in die Partie kämpfte und zum 2:2 Ausglich verlor sehr eng mit 11:8 im 5.ten Satz (2:3). Korbinian Kranzfelder machte gegen Frieder Besel eine super Partie und gewann mit 3:0.

Nun ging es zum Schlussdoppel Daniel Oswald/Niranjan Kanagasundaram gegen Peter Fuchs/Andreas Riemer. Es war ein Duell auf Augenhöhe, beide Doppelpaarungen wollten den Sieg. Im ersten Satz waren die PSV´ler mit 7:3 ins Hintertreffen geraten. Mit Kampfgeist kamen Sie zurück und gewannen den ersten Satz mit 11:9. Der zweite Satz konnte sich Kissing mit 11:9 sichern. In den nächsten zwei Sätzen konnte sich jeweils Königsbrunn mit 11:9 die Sätze sichern und mit 3:1 gewinnen. Königsbrunn entführt mit einer guten Mannschaftsleistung einen Punkt aus Kissing.

Für das letzte Saisonspiel gegen Balzhausen hoffen die Königsbrunner wieder auf Ihre Nr. 1, Christian Brozatis, zurückgreifen zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.