Anzeige

Filmdreharbeiten in Königsbrunn

Albert Timen
Königsbrunn: Martial Arts und Sports Center | Vom 22.3. – 24.03.2013 fand in Königsbrunn das Treffen der Europäischen KAPAP Instruktoren statt. Dabei war auch der Gründer und Leiter der weltweit vertretenen KAPAP Akademie (www.kapapapacademy.com ) – ALBERT TIMEN.

KAPAP– wörtlich "Kampf von Angesicht zu Angesicht" - hat seinen Ursprung in der israelischen Armee, findet aber im Zivilbereich weltweit immer mehr Anhänger, da es eine Selbstverteidigung ist, die praktisch wirklich funktioniert.

Auch die 1x1 Film Gesellschaft ist darauf aufmerksam geworden und hat an diesem Wochenende einen Film über KAPAP gedreht. Schon der erste Film „Protect your neck“ ( www.protectyourneck.de ) – bei dem einige Trainer und der Chef des mac Königsbrunn mitgewirkt haben, war ein voller Erfolg. Der neue Film soll noch mehr Interessierten die realitätsnahe und effektive Selbstverteidigung nahebringen.

Über 30 Trainer aus Schulen in ganz Europa sind angereist, um zum Gelingen dieses Films beizutragen. Die Dreharbeiten fanden im mac Königsbrunn in der Germanenstraße statt, die Außenszenen wurden im Bereich Königsbrunn Nord gedreht. Tritte, Schläge, Nahkampf, Bodenkampf, Messerabwehr – alle Techniken beruhen auf natürlichen Reflexen und können deshalb von jedermann schnell und einfach gelernt werden.

Die neuesten Erkenntnisse über das Verstehen von Echtangriffen, Reaktionsschemata und Täter- und Opferpsychologie – alles elementare Bestandteile des Trainings – wurden in diesem Film berücksichtigt.

Ausdauer-, Stress- und Aggressionsdrills bilden den Grundstein dieses modernen Systems. Nicht die Vielzahl der Techniken ist entscheidend, sondern die Effektivität in Stresssituationen. Trainiert wird in normaler Straßenkleidung, da im Falle eines Übergriffs auch niemand Kampfsportkleidung trägt.

Die Funktionalität wurde in den am Ende trainierten Szenarien außerhalb der Schule deutlich gemacht. Ein Messerangriff in der Dunkelheit, vielleicht auch noch in beengten Räumen, ein versuchter Raub im Treppenhaus – all das und noch einiges mehr wird im Film gezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.