Anzeige

Eishockey – Weiter auf der Erfolgsspur – Verdienter Sieg für Schüler des EV Königsbrunn

Nicht nur die Augsburger Panther kämpfen derzeit um jeden Punkt um in die Play-Offs zu gelangen, sondern auch die Schüler des EV Königsbrunn brauchen jeden Punkt um im begehrten Meisterschaftsturnier zum Aufstieg in die Bayernliga mitmischen zu können. Ein Kopf an Kopf-Rennen in der Landesligagruppe 1 zwischen Pfronten, Königsbrunn und Peißenberg, wobei Lindau auch noch ein Wörtchen mitreden könnte wenn sie noch richtig aufdrehen.
In einer temporeichen Partie gegen den starken Konkurrenten Lindau erspielten sich die Schüler des EV Königsbrunn einen absolut verdienten 6:1 Sieg und fahren somit drei wichtige Punkte ein.

Schnell und mit Körpereinsatz präsentierten sich beide Teams von Anfang an. Trotz „Bankdrücker“ in der Pinguinbox setzten die Pinguine in der 7. Spielminute in einem starken Unterzahlspiel ihre erste Marke. Jedoch zu oft sollten die Jungs die Box in dieser Partie nicht besuchen, denn die Gäste kämpften um den schwarzen Hartgummi und nutzen jede aufkeimende Chance. Gesagt – getan. Mit vollen Spielreihen bedrängten die Hausherren die Lindauer und drückten immer wieder zu deren Goali vor, jedoch ohne weiteren zählbaren Erfolg.
Aber weiter torgefährlich starteten die Pinguine auch das Mitteldrittel. Wobei ich den Eindruck hatte, dass der gegnerische Goali bei immer stärker werdendem Beschuss immer besser wurde. Abpraller wurden seltener, er hatte den Puck fest und sicher im Griff. Und Lindau blieb weiter sorgsam am arbeiten und an der Scheibe und konnte die 35. Spielminute zum 1:1 Ausgleich nutzen. Jetzt durften die Lindauer nicht das Oberwasser bekommen und die Pinguine mussten einen Gang höher schalten. Wieder mal gesagt – getan. Mit einem brillianten Sologang nur eine Minute vor dem zweiten Sirenenton versenkten die Gastgeber die Scheibe dann doch noch im Lindauer Gehäuse und konnten mit einer 2:1 Führung in die Kabine gehen.
Mutig und kombinationsfreudig gingen die Königsbrunner Pinguine ins Schlussdrittel. Verdient erspielten sie dann in der 46. Spielminute einen Treffer. Und nur Sekunden später, nach dem Bullygewinn ein heftiger Schuss von der blauen Linie, bääähm… Toooor und somit die 4:1 Führung. Lindau presst zwar immer wieder mit aller Macht noch nach vorne, wurde aber erfolgreich von den siegeshungrigen Pinguinen und deren Schlussmann in die Schranken gewiesen. Trotz starker Gegenwehr der Lindauer spielten sich die Königsbrunner im Miteinander Chance um Chance raus, netzten in der 51. Spielminute ein weiteres Mal ein und sorgten drei Minuten vor Abpfiff zum Endstand von 6:1. Ein absolut verdienter Sieg.

Zum vorletzten Heimspiel in der Punkterunde lädt das Schülerteam am Samstag, 10 Februar um 16.45 Uhr zum Spiel gegen Sonthofen in die Hydro-Tech Eisarena ein. Zuschauer sind herzlich willkommen, Eintritt wie immer frei !

EV Königsbrunn Die Pinguine : EV Lindau 6:1 (1:0) (1:1) (4:0)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.