Anzeige

Eishockey – Sieg für Schülerteam mit dünner Torausbeute

Dem noch unbekannten Gegner aus Sonthofen konnten die Schüler des EV Königsbrunn beim heutigen Heimspiel nach einem 2:0 Sieg drei Punkte abknöpfen.

Mit einem frühen Führungstreffer zeigten sich die Königsbrunner Jungs und ihr Eishockey-Girli kombinations- und lauffreudig. Der Zug zum gegnerischen Tor war auch da, lediglich im Abschluss waren die Königsbrunner Schüler heute etwas schwach auf der Brust und die nötige Prise Glück fehlte ihnen ebenfalls. So ging beispielsweise der Schuss auf das leere Sonthofener Tor knapp daneben und die Scheibe prallte nicht nur ein Mal am Eisen beim Sonthofener Schlussmann ab. Tja, und der Gegner muss auch nicht gerade zittern wenn die Pinguine in Überzahl sind, denn das ist nicht gerade ihre Stärke. Aber ich will jetzt nicht alles schlecht reden und nur meckern, denn das würde das Spiel nicht richtig widerspiegeln, aber meiner Meinung nach steckt in diesem Team noch mehr. Da ist noch Luft nach oben. Und schlafen tut der Gegner halt auch nicht. Die Sonthofener Bulls tauchten immer wieder brandgefährlich vor dem Königsbrunner Goalie auf, der präsentierte sich jedoch als sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Aber last but not least, Sieg ist Sieg, und das heißt drei Punkte auf dem Konto.
Die nächsten drei Punktspiele sind die Schüler des EV Königsbrunn auswärts. Am Samstag, 4. November in Bad Wörishofen, am Freitag, 10. November in Pfronten und am Sonntag, 12. November in Lindau. Erst am Samstag, 18. November um 16.45 Uhr finden sie sich wieder zum Heimspiel gegen Pfronten in der Königsbrunner Eishalle ein. Zuschauer sind immer willkommen. Eintritt frei.

EV Königsbrunn Die Pinguine : ERC Sonthofen 2:0 (1:0) (1:0) (0:0)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.