Anzeige

Eishockey – Schülerteam bezwingt als funktionierendes Team den Tabellenführer nach Penaltyschießen

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk erspielten sich die 15- und 16jährigen Schüler des EV Königsbrunn vor rund 60 Zuschauern in der Hydro-Tech Eisarena nach einem 2:1 Sieg nach Penaltyschießen gegen den derzeit an der Spitze stehenden Tabellenersten EV Pfronten.
Anbetrachts der zu erwartenden „Klatsche“ standen die Vorzeichen nicht besonders glücklich und die Stimmung im Pinguinteam war nicht gerade die zuversichtlichste. Aber in einer grandiosen Eishockeypartie brachten die Pinguin Schüler ihr ganzes Können aufs Eis und machten mit hohem Tempo mächtig Druck im gegnerischen Drittel, spielten die Scheibe gekonnt und setzten mit cleveren Spielzügen glänzende Akzente. In Kombination erzielten die Königsbrunner bereits nach einigen Minuten den Führungstreffer und überzeugten im weiteren Verlauf mit teilweise punktgenau ankommenden Pässen. Bei den stark aufspielenden Gästen aus Pfronten durfte sich das Königsbrunner Team keine Fehler leisten, der Gegner war jederzeit auf Angriff programmiert. Hoch konzentriert und fast ohne Strafzeiten waren die Gastgeber über 60 Spielminuten bei der Sache. Erst in der 49. Spielminute verzeichneten die Gäste aus Pfronten ihren ersten und letzten Treffer dieser Partie. Mit einem 1:1 Spielstand nach den regulären 60 Spielminuten stand mal wieder Penaltyschießen auf dem Programm, das die Königsbrunner unter großem Jubel mit dem vierten Schuss für sich entscheiden konnten. Die zackig schnell agierenden Sturmreihen sowie die erfolggekrönte früh störenden Pinguinabwehr, aber auch die konzentrierte Glanzleistung des Pinguingoalis machte diesen „Teamsieg“ möglich. Auch wenn in der Partie wenig Tore zu sehen waren, das war ein echtes „Eishockeyschmankerl“.

EV Königsbrunn Die Pinguine : EV Pfronten 2:1 n.P. (1:0) (0:0) (0:1)

Am Samstag, 30. Dezember um 18 Uhr treffen die Pinguinschüler auswärts auf den EV Bad Wörishofen. Eine Woche später, am Samstag, 6. Januar um 16.45 Uhr streifen sie in der Partie gegen Geretsried wieder ihr Heimtriokot über. Zuschauer sind herzlich willkommen. Eintritt frei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.