Anzeige

Eishockey – Pinguin-Kleinschüler können trotz starkem Spiel keine Punkte bei den Wörishofenern Wölfen holen

Mit mächtig Tempo lieferten sich die Kleinschülerkids ein tolle Eishockeyspiel.
Auch bei den laufstarken Bad Wörishofenern Wölfen war zum Jahresende nichts für die Kleinschüler zu holen.
Obwohl die Brunnenstädter mit mächtig Druck nach vorne gingen und sich von der 0:3 Führung nicht beirren ließen, gelang ihnen erst in der 16.Minute nach einem Abwehrfehler der Wölfe ein Treffer.
Im zweiten Drittel nutzen unsere Kids schnell die Nachlässigkeit der Wölfe-Abwehr zum 2:3-Treffer. Doch die Wölfe machten ihrem Namen alle Ehre, im Rudel kamen sie zum Angriff und zeigten bis zur letzten Minute tolles Zusammenspiel. So kassierten die Pinguine zwei weitere Treffer. Mit mächtig Tempo konnten die Pinguine aber nochmals auf 3:6 verkürzen und gingen in die zweite Drittelpause.
Bereits in der 42. Minute schossen sich die Bad Wörishofener auf einen beachtlichen 3:7 Vorsprung. Sekunden später schlugen die Pinguine mit dem 4:7 zurück, und so ging es hin und her, bis kurz vor Schluss die Pinguine mit dem 6:9 Endstand nicht weiter an die Wölfe ran kamen.

Ein spannendes Eishockeyspiel mit viel Kampfgeist und Tempo, bei dem die Pinguine den Kürzeren durch das schöne Zusammenspiel der Wörishofener zogen.



ESV Pinguine Königsbrunn : EV Bad Wörishofen 6:9
Strafzeiten: ESV Pinguine Königsbrunn 12 Min., EV Bad Wörishofen 4 Min.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 02.02.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.