Eishockey - Großer Erfolg für Pinguine Kleinschüler

Freude über Platz 3 in der Bayrischen Bezirksliga Meisterschaft der Kleinschüler
 
Zu recht stolz - Kapitän und Assistenten der Pinguine

3. Platz bei Bayrischer Bezirksliga Meisterschaft

Im stark besetzten Endturnier der besten bayrischen Bezirksliga Mannschaften sicherte sich jetzt das Königsbrunner Team der Jahrgänge 2006/2005 einen hervorragenden 3. Platz. Dabei überzeugten die Pinguine nicht nur durch die tolle Platzierung, sondern hatten auch die Anerkennung des späteren Bezirksliga Meisters, des EV Fürstenfeldbruck sicher. Deren Mannschaftsführer verriet vor dem Endspiel: „Gut, dass wir das Finale nicht gegen Euch bestreiten müssen, so stark wie ihr heute spielt.“ In der Tat hätten die Pinguine auch beste Chancen auf den Turniersieg gehabt. Der Einzug ins Finale wurde jedoch in den ersten zwei Spielen des langen Turniertages gegen den Gastgeber ESC Kempten hergegeben. Hier kam man über ein 2:2 und 1:3 nicht hinaus, obgleich man zumindest in Spiel eins das klar dominierende Team war. Das erfolgreiche Trainerteam Bischof/Vogel hatte in dem Spiel jedoch ohne Rücksicht auf Spielstärke allen Spielern gleichmäßig Eiszeit gegeben. Dieser Ansatz gehört zum Breitensportkonzept des EV Königsbrunn.

Aber da Siegen doch mehr Spaß macht, stellte die Coaches im zweiten Spiel gegen die SG Inzell/Trostberg die Reihen doch etwas um und setzten verstärkt auf die stärkeren Spieler. Ein deutliches 3:0 im ersten Spiel sowie ein erneut spannendes 4:3 im zweiten Spiel gegen Inzell/Trostberg war der Lohn des Einsatzes. Im abschließenden Spiel ihrer Gruppe fieberten die Pinguine dann auf den Rängen für die SG Inzell/Trostberg gegen den ESC Kempten. Leider konnte Inzell/Trostberg nur das erste Spiel 1:0 für sich entscheiden, das zweite Spiel ging 2:1 für Kempten aus und somit hatte sich nicht Königsbrunn, sondern Kempten für das Finale qualifiziert, aus der anderen Gruppe der EV Fürstenfeldbruck. Für die Pinguine bedeutete dies Spiel um Platz 3 gegen die ursprünglichen Turnierfavoriten EV Moosburg.

Erneut verstand es das Trainerteam Bischof/Vogel die Kids optimal einzustellen. Sie wussten, dass sie vor allem die beiden tschechischen „Legionäre“ der Moosburger aus dem Spiel nehmen mussten. Und diesen klaren Auftrag setzten die Pinguine in einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit konsequent um. Nicht nur, dass die „Tschechen“ nicht zum Zuge kamen, sondern sie verzweifelten regelrecht an der konsequenten Abwehr der Königsbrunner und wussten sich nicht anders als mit Fouls zu helfen. Folglich fanden sie sich regelmäßig auf der Strafbank wieder. Die Pinguine hingegen fingen nun an zu zaubern und mit sehenswerten Kombinationen wurde der vermeintlichen Turnierfavorit sowohl im Hin- als auch im Rückspiel je mit 5:1 vom Platz gefegt. Eine Demonstration der Stärke von den Pinguinen über alle Mannschaftsteile hinweg, dank glänzend aufgelegter Torhüterrinnen, einer konsequent und übersichtlich agierenden Abwehr und schön und effizient agierender Sturmreihen. Zumindest was das Torverhältnis anbelangte machte den Pinguinen beim dem Meisterschaftsturnier niemand etwas nach.

Eine schöne Episode am Rande des Spiels um Platz 3 und dem Finalspiel war die kurzfristig aus der Taufe gehobenen Fanfreundschaft der Kids aus Fürstenfeldbruck und Königsbrunn. Waren sie während der Saison noch harte Gegner, unterstützten sich die Kids nun wechselseitig mit lauten Fangesängen beim Spiel um Platz 3 bzw. im Finale. Das zeugt von echter Sozialkompetenz und Reife der Kinder. Sich auch über die Erfolge und schönen Spiele anderer Mannschaften freuen. Noch größer war natürlich die Freude der Pinguine, als sie nach dem langen Turniertag (Spiel 1 Beginn um 8 Uhr, Spiel um Platz 3 Beginn um 17:50 Uhr) einen großen Pokal und Urkunden entgegennehmen konnten. Die langjährige Trainerin Manuela Bischof zeigte sich hinterher begeistert und dankbar zugleich: „Ich bin stolz auf dieses Team… Dankeschön an alle Eltern, Betreuer, fleißigen Helfer und Spieler/innen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.