Anzeige

Doppelerfolg für Königsbrunner Boogie-Tänzer bei der Süddeutschen Meisterschaft

Strahlende Titelverteidiger: Wolfgang Fischer und Birgit Labadié auf Platz 1 bei den Süddeutschen Meisterschaften Boogie Woogie Senior Class B (Foto: Foto: Monika Angler)

Mit einem Meistertitel und zwei Vize-Meistertiteln wiederum erfolgreich waren die Boogie-Woogie-Turnierpaare des TSC dancepoint Königsbrunn bei der Süddeutschen Meisterschaft, die in diesem Jahr zusammen mit der Süddeutschen Meisterschaft der Rock ‘n’ Roll-Tänzer in Amberg in der Oberpfalz ausgetragen wurde. Wolfgang Fischer und Birgit Labadié konnten dabei ihren Titel verteidigen.

In der Senior Class B waren mit Frank und Simone Stephan, Thomas und Elke Risch sowie Wolfgang Fischer und Birgit Labadié drei Paare aus Königsbrunn angetreten. 

Lange lagen Fischer / Labadié in der Vorrunde deutlich in Führung, ehe Risch / Risch, die als letztes Paar in der Vorrunde auf das Parkett gingen, sich mit einer großartigen Darbietung nach vorne tanzten. Die beiden Paare konnten sich so aus der Vorrunde direkt für das Finale der besten sechs Paare qualifizierten. Für die weiteren Paare ging es in die Zwischenrunde, welche über die weiteren Finalteilnehmer entschied. 

In dem packenden Finale gelang es Wolfgang Fischer und Birgit Labadié noch einmal ein Quäntchen mehr an Energie und Performance zu mobilisieren und so vor den amtierenden Bayerischen Vize-Meistern Thomas und Elke Risch den Titel der Süddeutschen Meister nach ihrem Erfolg im Vorjahr wiederum zu verteidigen. 

Insgesamt ein großartiger Doppelerfolg auf Augenhöhe der beiden Königsbrunner Boogie-Woogie-Paare, der spannender kaum hätte errungen werden können. 

In der Main Class B konnten Mark Bennewitz und Eva-Maria Liebl den Vize-Meisterschaftstitel nach Königsbrunn holen. Für Bennewitz/Liebl ist dies der dritte Podestplatz im dritten Turnier ihrer noch jungen Boogie-Karriere nach den Erfolgen beim Pink Panther Cup in Landshut und dem Sieg bei der diesjährigen Bayerischen Meisterschaft vor vier Wochen in Eggenfelden. 

Ihr erstes Turnier in der Main Class B tanzten Lothar Wörner und Ramona Labadié, die Tochter der erfolgreichen Senior-B-Tänzerin Birgit Labadié. Ihnen gelang es auf Anhieb, in das Halbfinale einzuziehen und so etablierte Paare gleich zu überrunden. Das Turnierdebüt des Paares Wörner/Labadié wurde am Ende mit dem 8. Platz belohnt. 

Den 7. Platz in der Senior-B-Class belegten Frank und Simone Stephan, die wie bereits vor wenigen Wochen bei der Bayerischen Meisterschaft den Einzug in die Finalrunde denkbar knapp verfehlten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.