Anzeige

Die D1 vom BHC Königsbrunn - noch nicht in gewohnter Stärke

Schönes Tor vom Linksaußen Daniel
Zum ersten Spieltag nach der Winterpause ging es für die männliche D1 von BHC Königsbrunn nach Pfersee und dort traf man auch gleich auf den momentanen Tabellenführer, den Vfl Günzburg. Die Jungs starteten gut mit einer 3-Tore-Führung und Zuschauer und Trainer hatten schon Hoffnung, dass dieses Rückspiel vielleicht gut für sie ausgehen wird. Durch drei darauffolgend unnötig verspielte Torchancen der Königsbrunner kamen dann die technisch starken Günzburger wieder ins Spiel zurück und schafften den Anschluss. Der von der D2 ausgeliehene Torwart Manolito machte einen guten Job und glänzte mit tollen Paraden. Das Spiel gestaltete sich über beide Halbzeiten weitgehend ausgeglichen und endete für den BHC unglücklich mit 16 : 15 für Günzburg.

Tore:
Emil (6), Raphael (4), Tim (3) und Daniel (2)



Nach 15-minütiger Pause ging es weiter gegen den TSV Göggingen. Auch hier agierte unsere Mannschaft noch nicht in altgewohnter Stärke, schaffte aber immerhin sich über die gesamte Spielzeit geringfügig abzusetzen. Einen prima Einsatz zeigten in diesem Spiel Marc aus der D2, der sich für diese Partie bereit erklärte das Tor zu hüten sowie auch Aaron, der ebenfalls heute die D1 unterstützte. Eng wurde das Spiel durch unkonzentrierte Aktionen der Königsbrunn erst wieder gegen Schluss. Mit einem Tor mehr gewann man letztendlich mit 14 : 13 gegen Göggingen.

Tore:

Tim (6), Luis (4), Emil (3) und Daniel (1)


Das Fazit an diesem Spieltag war:
Zu wenig konsequente Abwehrarbeit als auch zu viele unnötige Ballverluste hinderten heute die Mannschaft daran den Tabellenführer zu schlagen. Da wäre mehr drin gewesen. Hieran wird man wohl noch arbeiten müssen, will man in der Tabelle weiter nach oben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.