Anzeige

Der Sieger des Elektro Schaflitzel & Pokale Bollinger Cup beim FC Königsbrunn heisst SSV Ulm

Das Team des FC Königsbrunn mit dem Turniersieger, SSV Ulm, den Zweitplatzierten SpVgg Greuther Fürth und dem Dritten den Turniers dem SSV Reutlingen
 
Die Pokale wurden von Pokale Bollinger aus Königsbrunn gesponsert. Im Hintergrund der Initiator dieses Turnieres, Rüdiger Aue.
Beim traumhaften Wetter trafen wir uns am Sonntag in aller Früh um das hochklassig besetzte U12 Vorbereitungsturnier, den Elektro Schaflitzel & Pokale Bollinger Cup durchzuführen. Dieses Turnier wurde noch vom ehemaligen Jugendleiter Rüdiger Aue ins Leben gerufen. Da dieser aber nicht mehr im Verein ist waren wir auf einige "Problemchen" vorbereitet, aber sowas lässt sich nicht vermeiden, wenn ein Turnier durch 2, 3 verschiedene Personen durchgeführt wird. Aber am Ende gab es lediglich kleinere Probleme und das Turnier konnten reibungslos durchgeführt werden.

Gespielt wurde 1 x 15 Minuten mit je 5 Mannschaften in zwei Gruppen. Für uns war klar, dass wir gegen solche Gegner nur lernen können und im Endeffekt wollten wir uns nicht abschlachten lassen. Im Ersten Spiel war der FC Ingolstadt unser Gegner und wir konnten die ersten 10 Minuten ganz gut dagegen halten. Dann gingen die Schanzer durch einen Sonntagstreffer mit 1:0 in Führung und als wir dann alles nach Vorne geworfen haben bekamen wir in der Schlußsekunde das 2:0. Nach einer kleinen Pause ging es gegen die Mannschaft mit der weitesten Anreise, FC Viktoria Berlin. Auch da hielten wir gut dagegen doch gegen diese uns spielerisch überlegenen Teams muss man bis zur letzten Sekunde hellwach sein. Und das waren wir leider nicht. 30 Sekunden vor Schluß haben wir einen Freistoß in der gegnerischen Hälfte und witterten unsere Chance dieses Spiel vielleicht doch gewinnen zu können. Doch der Freistoß misslang und den Konter konnten die Berliner mit dem Schlußpfiff zum 0:1 aus unserer Sicht verwerten. Sehr traurig das Ganze aber auch hier haben wir gezeigt, dass wir kein Kanonenfutter sind. Nun hieß es gegen die SpVgg Greuther Fürth wieder so zu kämpfen wie in den beiden Spielen zuvor. Auch hier zeigte sich die Mannschaft des FC Königsbrunn als Einheit und kämpfte gegen die Fürther mit allen Mitteln. Leider entschied der Schiedsrichter 3 Minuten vor Ende auf Strafstoß gegen den FCK und so gingen wir auch in diesem Spiel mit einer 0:1 Niederlage von Feld. Wenn man bedenkt, dass Greuther Fürth später das Finale bestritten hat und wir Ihnen so viel Paroli boten und nur durch diesen Strafstoß verloren haben, da kann man auf diese Leistung stolz sein. Das sagten wir auch der Mannschaft in der Kabine und wollten im letzten Gruppenspiel gegen den Nachwuchs des Bundesligisten aus Nürnberg noch einmal kämpferisch überzeugen. Und das taten wir wieder. In diesem Spiel konnten wir sogar einige Angriffe durchführen aber gegen so clevere und technisch sehr starke Mannschaften kommen wir einfach nicht ran und auch dieses Spiel ging mit 1:0 an den Gegner. Im Spiel um Platz 9 stand uns mit der Mannschaft von Red Bull Salzburg der Titelverteidiger vom letzten Jahr gegenüber. Doch da merkte Mann, dass unsere Mannschaft platt war und dass drei unserer Spieler erst in der Nacht vom Urlaub gekommen sind. Ohne Gegenwehr ließen wir uns mit 0:6 abschlachten. Wenn man aber dieses Spiel außer Acht läßt, spielten gegen diese Klasse Gegner ein gutes Turnier, die Spiele in der Gruppe wurden knapp und sehr unglücklich verloren. Mit ein bisschen mehr Glück, hätten wir vielleicht den einen oder anderen Punkt holen können.
Zum Schluß muß ich mich bei unseren unglaublichen Eltern bedanken, die den ganzen Sonntag im Stadion verbrachten, Nudel kochten, aufräumten, gegrillt haben, den Verkauf geregelt haben und und und... VIELEN DANK !!! OHNE EUCH WÄRE ES NICHT MÖGLICH GEWESEN DIESES TURNIER DURCHZUFÜHREN !!!
Ebenfalls vielen Dank an Rüdiger Aue, der solche hochklassigen Mannschaften nach Königsbrunn gewinnen konnte und an Wolfgang Baum für die Turnierleitung.
Natürlich auch ein RIESEN DANKE SCHÖN an die Sponsoren dieses Turnier, allen Vorran Herrn Martin Schaflitzel von Elektro Schaflitzel aus Oberottmarshausen für die finanzielle Unterstützung und an Pokale Bollinger die uns die Pokale gesponsert haben.

Platzierungen

1. Platz SSV Ulm
2. Platz SpVgg Greuther Fürth
3. Platz SSV Reutlingen
4. Platz 1. FC Nürnberg
5. Platz SpVgg Unterhaching
6. Platz FC Viktoria Berlin
7. Platz TSV 1860 München
8. Platz FC Ingolstadt
9. Platz Red Bull Salzburg
10. Platz FC Königsbrunn
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 05.10.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.