Anzeige

Besuch vom Johannes Kindergarten der Hyeonsil-Bruderschule Königsbrunn

Am Donnerstag dem 01.02.2018 durften die Kindergartenkinder des Johannes Kindergarten in Königsbrunn Herr Braun und seine Hyeonsil Taekwondo Schule besuchen. Alle fünf Gruppen waren mit Feuereifer dabei!

In der vergangenen Woche wurde es bunt in der Hyeonsil Bruderschule Königsbrunn. Hasen, Bären, Spatzen, Eichhörnchen und Marienkäfer aus dem nahegelegenen Johanneskindergarten haben sich angemeldet, um ins Taekwondo hineinzuschnuppern.

Die Idee kam von Frau Gruber, eine Erzieherin aus der Eichhörnchen Gruppe, die selbst schon drei Schüler von Herr Braun in Ihrer Gruppe betreut. Gut gelaunt und aufgeregt kamen die drei- bis sechsjährigen über zwei Donnerstage verteilt in die Schule am Marktplatz.

Nach einer ersten Vorstellungsrunde und den ersten kleinen aber ganz wichtigen Regeln, wie "nicht reinsprechen" und "immer auf den Lehrer/Erzieher hören", wurde den Kindern gleich beigebracht, was Tae-Kwon-Do eigentlich bedeutet, nämlich Beine-Arme-Kopf. Es wird nicht gegeneinander gekämpft, sondern miteinander trainiert.

In Reih und Glied aufgestellt ging es im Anschluss zum Ausdauertraining. Zusammen mit der Hyeonsil-Kids-Trainerin Silke Böck hat Herr Braun ein Parkour vorbereitet, bei dem sich die Kinder drüber, drunter und mit Kraft durchgekämpft haben. An dieser Stelle nochmal ein ganz großes Lob an die kleinen Sportskanonen!

Am Schluss der Schnupperstunde durften die Kinder sich, wie in einer echten Taekwondo-Stunde aufstellen und erste Standardübungen machen. Mit Begeisterung und Lerneifer haben alle Kinder mitgemacht. Mit dem Ergebnis, dass alle Kinder Taekwondo-Schüler werden wollen
.
Herr Braun bedankt sich für den Besuch und freut sich jedes Kind ein bisschen stärker gemacht zu haben.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.03.2018
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.