Bei der Benefizaktion "Kurbeln für Kohle" im Königsbrunner Jugendzentrum MatriX glühen die Pedale

Lea vom Team Mercedes Medele Schäfer
Königsbrunn: Jugendfreizeitstätte Matrix | Mit anfangs angepeilten 1500 Kilometer in sechs Wochen auf dem Fahrradergometer startete die Benefizaktion "Kurbeln für Kohle" im Königsbrunner Jugendzentrum MatriX. Das Projekt für den guten Zweck läuft auf Hochtouren. Eine Woche vor dem eigentlichen Zieleinlauf stehen bereits unglaubliche 6413 Kilometer auf dem Tacho. Eine heftige Leistung von zahlreichen Jugendlichen, Vereinen, Rentnern und Kindern, mit der im Matrix-Team niemand gerechnet hätte. Großer Mitsponsor der Benefizaktion Mercedes Medele Schäfer hat seine Azubis zum Mitmachen animiert. Centerleiter Tobias Hutter legte 29 Kilometer vor, was die Auszubildenden zu einer regelrechten Challenge animierte. Auch sie wollen Teil dieser großartigen Aktion sein. Neun teilnehmende Mitarbeiter, darunter fünf Azubis hängen ihren Centerleiter ab. Im Durchschnitt 54,57 Kilometern in der Stunde ballert der 37jährige Ulrich Heitmanik raus und als schnellste Frau, mit durchschnittlich 43 Stundenkilometern, glänzte Lea vom Autohaus-Team. Hutter möchte noch mal dagegenhalten und versucht noch einen heißbegehrten Termin auf dem Ergometer im Jugendzentrum MatriX zu ergattern.

"Zieleinlauf" ist am Freitag, 19. März um 16 Uhr. Wir dürfen gespannt sein.... Bericht folgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.