Anzeige

Beach-Buddies und Beach-Biester vom BHC - überzeugten bei ihrem ersten Beach-Turnier

Beach-Biester und Beach- Buddies
 
Unsere "Minis" waren ganz groß
Am vergangenen Samstag, kurz nach 7 Uhr, traf sich eine noch leicht verschlafene männliche D-Jugend, um gemeinsam bei ihrem ersten Beach-Turnier in Ismaning anzutreten.
Nach der Ankunft in Ismaning hatte Trainer Nils Spörhase noch genügend Zeit den teils noch unerfahrenen Spielern die Beach-Regeln zu erklären und die Mannschaft konnte sich ein wenig auf dem bis dato noch unberührtem Platz einspielen.
Gleich zu Beginn des Turniers wurde bekannt gegeben, dass es bei den teilnehmenden D-Jugenden sowohl im männlichen als auch weiblichen Bereich heute zum ersten Mal um die Oberbayerische Meisterschaft im Beach-Handball ging. Nun war man natürlich noch mehr auf die Stärke der kommenden Gegner gespannt.
Im ersten Spiel gegen Schliersee konnte man dann auch gleich den ersten Sieg einfahren und auch das folgende Spiel gegen Vaterstetten wurde souverän gewonnen. Als drittes Spiel standen die Königsbrunner Handballer dann dem gewohnt starken Lokalmatadoren Ismaning gegenüber. Hier wurde es schon wirklich spannend, zumal man nun auch das heimische Publikum gegen sich wähnen musste. Doch die mitgereisten Fans, bestehend aus Eltern und Geschwistern sowie der toll anfeuernden weiblichen D-Jugend schrien und jubelten die Jungs zu einem weiteren Sieg. Die alten Hasen „Marc, Luis, Aaron und Tim“ spielten ihr ganzes Können aus und die „neuen“ Beachhandballer wurden immer sicherer in ihren Aktionen und es gelangen auch ihnen Tore. Klasse! Das hatte man nicht erwartet und freute sich riesig.
Der Gegner in Spiel 4 hieß Landshut und wurde erneut problemlos geschlagen. Leider verletzte sich Torhüter Marc in diesem Spiel und konnte nicht mehr weiterspielen. Da sah es natürlich gleich nicht mehr so rosig aus für das nächste Spiel. Und so kam es dann leider auch - im Spiel um den Sieg in der Oberbayerischen Meisterschaft konnten die Jungs leider die stark aufspielenden Gegner, die „Hobbits“ aus Taufkirchen nicht besiegen, obwohl sie sämtliche Kräfte mobilisierten und bis zur Erschöpfung kämpften.
Große Enttäuschung machte sich zuerst auf den Gesichtern der Königsbrunner breit, doch als man dann den Pokal des Vizemeister in Händen hielt, konnte der ein oder andere der Jungs schon fast wieder lächeln. Stolz brachte man den ersten gemeinsam eroberten Pokal am nächsten Tag ins Vereinsheim.
Bereits in zwei Wochen am Samstag, 27.07.2013 können sich die Spieler in heimischer Kulisse, auf der eigenen Beachanlage an der Unteren Kreuzstraße, nochmals beweisen, denn hier nehmen sie am 1. Königsbeach teil.

Auch die Mädels – leider aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle stark geschwächt – machten sich auf den Weg nach Ismaning. Ging man zunächst von einem Kader von 14 Mädels aus, reisten die Beach-Biester dann mit gerade noch 8 Mädels an.
Gleich zu Beginn hatten die Königsbrunner Mädels mit dem Heimverein des TSV Ismaning einen starken Gegner, der später auch Turniersieger wurde. Ohne viel Training auf Sand fand man zunächst gar nicht ins Spiel und musste sich schnell mit einem Rückstand von 0:10 zufrieden geben. Doch dann hatten sich die Mädels gefangen und spielten nunmehr auf. Leider musste das Spiel trotzdem mit 17:18 an die Ismaninger noch abgegeben werden, obwohl wir die Chance zum Sieg „auf der Hand“ hatten. In allen weiteren Spielen spielten sich die Beach-Biester von Sieg zu Sieg und gewannen ein Spiel nach dem Anderen. Tollen Einsatz, viel Spielfreude und noch schöneren Kampfgeist zeigten die Biester und auch in Spielen mit Rückstand konnte zum Schluss der Sieg durch eine kontinuierliche Mannschaftsleistung nach Hause gebracht werden. So freuten wir uns ebenfalls über den Titel des Vize-Oberbayerischen Meisters und der Pokal konnte stolz nach Hause gebracht werden.

Mit vielen Medaillen kamen unsere Minis und unsere männliche E-Jugend stolz nach Hause. In den unteren Altersklassen durften noch keine Meisterschaften ausgespielt werden, doch auch hier nahmen unsere Mannschaften mit großen Erfolg teil. So konnte sich die männliche E-Jugend bei ihrem ersten Sandturnier über einen 3. Platz freuen und auch die Minis standen dem in nichts nach und wurden ebenfalls mit dem 3. Platz belohnt. Auch bei den kleineren Handballern ist auf dem Spielfeld schon der „Kampf um den Ball“ und um die Tore zu sehen. Trotz allem steht auch hier beim Beachen die Fairness und Spaß an Trickwürfen an erster Stelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.