Anzeige

Bad Sunday !

(Kempten, den 10.05.2009)
Wenn beide Teams der Königsbrunn Ants mit über 40 Punkten Differenz verlieren, dann ist das ein schlechter Tag. Rechnet man noch die verloren Spiele der Flag - Jugend hinzu, müsste man sogar von einem „Schlechten Wochenende“ reden.

Es war eine missglückte Revanche unserer Juniors am letzten Wochenende bei den Comets in Kempten. Mit 41:0 (21:0 - 7:0 - 6:0 - 7:0) verloren wir auch das zweite Spiel gegen die Allgäuer.

Wieder einmal verschliefen die Juniors das erste Viertel komplett und schnell lagen wir mit 21 Punkten im Rückstand. Anfang des zweiten Viertels, kam dann zumindest die Defense besser ins Spiel und man konnte die Comets, dass ein oder andere mal stoppen.

Robert Weiß mit einem abgefangenen Pass (Interception), und Alexander Herb stachen ganz besonders aus der Abwehrreihe der Ants heraus.

So langsam ins Spiel findet ereilte die Juniors der nächste Tiefschlag. Thomas Michel Kapitän und Führungsspieler der Juniors kugelte sich die Schulter aus und musste verletzt vom Platz. Thomas wird der Mannschaft und mir als Coach sehr fehlen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg gute Besserung und hoffen das er schnell wieder fit wird.

Nach einer Standpauke in der Halbzeit fing dann endlich auch die Offense an, den Ball zumindest ein wenig zu bewegen. Die Defense überzeugte und ließ „nur“ zwei Big Plays zum Touchdown zu.

C`est la vie!

Bei all den kritischen Worten möchte auch anmerken, das ich als Trainer sehr stolz auf meine Jungs bin. Wir haben neu angefangen, viele müssen noch doppelt spielen und das Verletzungspech verfolgt uns mit einer unglaublichen Hartnäckigkeit .

Die Juniors werden am kommenden Wochenende auf unserem Antsfield weiter kämpfen.
So werden wir langsam aber stetig immer weiter voran kommen.

We are Team
We are Ants
We are Juniors
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 27.05.2009
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.