Anzeige

Ein Pilzrezept

Das fertige Gericht
Eines meiner liebsten Pilzgerichte (meine Enkelinnen lieben es) sind Pilze in Rahmsoße mit Semmelknödel.

Dabei werden die Pilze kurz angebraten und köcheln dann auf reduzierter Flamme rund 20 Minuten schön weich zu werden. Zu beachten ist dabei das es verschiedene Pilze gibt die roh giftig sind (Marone, Parasol) oder auch das ein Fuchsbandwurm abgetötet wird, deshalb diese lange Garzeit.

Ich würze mit Salz, Pfeffer, Majoran, Knoblauch und Maggi. Nach etwa 20 Minuten wird dann der Ofen hoch geschaltet und die Pilze mit etwas Butter gebraten. Dann mit Mehl bestäuben, etwa einen halben Liter Wasser dazu geben und aufkochen lassen. Dann kommt noch Sahne und zum Schluß Schmand dazu und fertig ist meine Rahmsoße.

Dasselbe kann man natürlich auch statt mit Semmelknödel mit Späzle und Naturschnitzel machen.

Nun wünsche ich guten Appetit.
5
5
2 5
16
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
29.129
Silvia B. aus Neusäß | 08.10.2017 | 11:17  
4.790
Romi Romberg aus Berlin | 08.10.2017 | 11:19  
9.181
Ralf Springer aus Aschersleben | 08.10.2017 | 12:46  
9.136
Anton Sandner aus Königsbrunn | 09.10.2017 | 08:36  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.