Anzeige

Die schöne "Alte Zeit", oder besser... als wir noch "Freie Männer" sein durften!!!

... sie standen auf fast jeder Theke: Soleier
Wie hieß es doch so schön in der Präambel der beliebten bayrischen Fernsehserie "Das Königlich Bayrische Amtsgericht": "Es war eine liebe Zeit, die gute alte Zeit vor anno 14. In Bayern gleich gar. Damals hat noch Seine Königliche Hoheit der Prinzregent regiert ... Das Bier war noch dunkel ... die Burschen waren schneidig, die Dirndl sittsam ... " und wir "Freien Männer" konnten damals noch in unserer netten Stammkneipe um die Ecke, gemütliche Stunden verbringen.

Neben der RAUCHERLAUBNIS im Lokal und einem süffigen Bier gab es damals fast auf jeder Theke herzhafte BULETTEN und - ich liebe sie besonders - herrliche SOLEIER aus dem Glas. Nach dem zweiten Bier und einem obligatorischen Obstler ein richtiger Genuss.

Und was ist mir (uns) heute davon geblieben?
Das Rauchen hat das Bayr. Parlament (mein Volk) verboten, das "Trinken" mein Hausarzt und Buletten kann ich nicht fertigen.
Es bleiben mir also nur noch die "Soleier"!
Dank meiner Großmutter kann ich sie selbst herstellen. Nun sitze ich zu Hause, esse meine Soleier und träume von vergangenen Zeiten.
Ein geruhsamens aber "schmackhaftes" Dasein!

Hier das REZEPT, für jene denen es ähnlich geht:
Zutaten:
- 12 Eier
- 1 1/2 l Wasser
- ca. 80 - 100gr Salz
- 3 Lorbeerblätter
- 10 Pfefferkörner
- 5 Wacholderbeeren
- 1 TL Kümmel
- 1 entkernte Chilischote
- 2 Zwiebel, eine ungeschält
- 2 TL Senfkörner
- eventuell frische Kräuter (auch getrocknet
- 1 Zweig Thymian/ und oder
Zitronenmelisse

ZUBEREITUNG
+ Eier ca. 10 Min. mit ungeschälter Zwiebel hart kochen, kalt abspülen (abschrecken), die Schale leicht anknicken und in ein großes Glas schlichten.
+ Das Wasser mit dem Salz, den Gewürzen und Zutaten ca. 5 Minuten kräftig aufkochen und erkalten lassen.
+ Die erkaltete Sole grob von den Gewürzen/Zutaten trennen (abschöpfen) und über die Eier gießen.
+ Frischen Thymian/ Zitronenmelisse ins Glas hinzufügen.
+ Ein kleiner Schuss" Aceto Balsamico" verfeinert den Sud.

+++ Nun müssen die Eier im Glas ca. 2 Tage gut durchziehen.
Gegessen werden sie, längs halbiert, mit würzigem Öl, Pfeffer oder auch nur mit Senf.
Guten Appetit.
0
18 Kommentare
16.153
Silke Krause aus Dillingen | 01.09.2010 | 09:02  
23.224
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 01.09.2010 | 09:03  
69.594
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 01.09.2010 | 10:19  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 01.09.2010 | 11:16  
66.015
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 01.09.2010 | 12:26  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 01.09.2010 | 21:37  
69.594
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 01.09.2010 | 21:47  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 01.09.2010 | 21:55  
69.594
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 02.09.2010 | 01:14  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 02.09.2010 | 07:30  
69.594
Axel aus Salzburg aus Freilassing | 02.09.2010 | 07:47  
3.980
Günther Wagner aus Königsbrunn | 03.09.2010 | 08:52  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 03.09.2010 | 09:31  
617
Martina Jauernig aus Coburg | 03.09.2010 | 21:26  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 03.09.2010 | 22:04  
617
Martina Jauernig aus Coburg | 03.09.2010 | 22:22  
18.681
Wilfried Bauer aus Königsbrunn | 04.09.2010 | 09:02  
378
Henning Lahmann aus Edemissen | 07.01.2011 | 23:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.