Ferienprogramm : 6. Stromfresserjagd der Königsbrunner Grünen

Seit 2006 bieten die Königsbrunner Grünen im Rahmen des Ferienprogramms die "Königsbrunner Stromfresserjagd" an, die auch heuer wieder auf sehr großes Interesse bei den Kindern stieß.

Unter fachlicher Anleitung des Grünen Ortssprechers Stephan Philipp gingen die Kinder auf die Suche nach heimlichen Stromfressern im Haushalt. Philipp zeigte den Teilnehmern, nach welchem Prinzip Strom erzeugt wird und was für große umweltfreundliche erneuerbare Stromkraftwerkstypen es gibt: Wasser-, Wind- und Sonnenenergiekraftwerke.

Anschließend konnten die Energiedetektive genau den Weg des Stroms vom Kraftwerk bis zur Steckdose zu Hause verfolgen.

Auf einem großen Schaubild mit einem Haushalt und Stromverbrauchern war es für die Kinder kein Problem, die schwarzen Schafe lückenlos aufzuspüren.

Anschließend ging es mit einem Energiemonitor auf die Strommessjagd. Hierbei konnten Sie feststellen, dass Elektrogeräte wie Monitor, PC oder Drucker auch im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen. Dieser sogenannte Stand-by-Strom wurde mit Hilfsmitteln wie einer schaltbaren Steckerleiste komplett abgeschaltet. Die interessierten Stromfresserjäger erfuhren hierbei, dass jedes eingesparte Watt ca. 2,00 Euro/Jahr Stromkostenersparnis bedeuten.

Die größten Stromverbraucher im Haushalt sind Kühl- und Gefrierschränke .Neue Kühlgeräte mit der Energieeffizienzklasse A+++ verbrauchen 60% weniger als die mit der Energieeffizienzklasse A.

Ab 1. September wird es keine Glühbirne im Handel mehr geben, die stärker als 40-Watt ist.

Was nun? Leicht war diese Aufgabe für die Kinder zu lösen. Mit Energiesparlampen kann man bis zu 80% sparen .Dass man beim Kauf auf die Lumenzahl achten muss ,um nicht enttäuscht zu werden, erklärte der Kursleiter anhand von praktischen Beispielen und Zahlen..

Zur Veranschaulichung konnten die Kinder auf einem Trimmdichrad selbst erproben, wie schwer es ist, Leistung durch Körperkraft zu erstrampeln. Die Besten brachten es kurzfristig auf bis zu 250 Watt Leistung.

An einem Photovoltaik-Modul und Solarspielzeug (Solartaschenlampe, Solarhubschrauber, Solarwindmühle ...) konnten die Kinder selbst hautnah erleben, wie ein Modul funktioniert , wie Schatten den Ertrag bzw. die Funktion mindert und wie toll es ist, mit einer Photovoltaikanlage selbst Stromerzeuger zu sein . Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer/innen als Auszeichnung ein "Energiedetektiv-Diplom", einen Anti-Atomkraft-Aufkleber, einen Anti- AKW-Anstecker und eine Dynamo-Taschenlampe.



www.gruene-koenigsbrunn.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.