Anzeige

Ein Jahr Ortsverband Königsbrunn der Partei "DIE LINKE" - Vorsitzender und Landtagskandidat Michael Wiesmeier zieht positive Bilanz

Der Ortsverband Königsbrunn der Partei "DIE LINKE" war erst vor einem Jahr gegründet worden. Für die turnusgemäße Hauptversammlung im Hotel Zeller, die vom Kreisvorsitzenden Otto Hutter (Augsburg) geleitet wurde, fanden sich 15 Genossinnen und Genossen ein. Der Rechenschaftsbericht des Ortsvorsitzenden Michael Wiesmeier bestand aus einem durchweg positiven Jahresrückblick. Es gab Infostände gegen Leiharbeit und prekäre Beschäftigung vor dem Kino, eine Flugblattaktion gegen Rechtsextremismus und es gab den linken Stammtisch im Gasthof Krone und auf der Gautsch. Die Mitgliederzahl erhöhte sich um 30 Prozent.

Um zusätzliche Kapazität für die anstehenden Wahlkämpfe zu gewinnen, regte der Ortsvorsitzende und Landtagskandidat Michael Wiesmeier für die anstehende Vorstandsneuwahl an, eine Doppelspitze mit zwei Vorsitzenden und zwei Stellvertretern zu bilden.

Mit 100 Prozent der Stimmen wurde Michael Wiesmeiser als Vorsitzender bestätigt. Die Bezirkstagskandidatin Jutta Böhm wurde neu in dieses Amt gewählt. Als Stellvertreter wurde erneut Markus Scheuringer berufen, zweite Stellvertreterin wurde Silke Lotz, die erst vor kurzem aus Köln zugezogen war.

Der alte und neue Vorsitzende sieht für das kommende Jahr viel Arbeit, vor allem die Erstellung des Kommunalwahlprogramms. In allen Bereichen muss sich viel ändern, und für viele Menschen ist die LINKE, die sich allein gegen den Neoliberalismus stellt, die einzige Hoffnung.


Foto von Links Markus Scheuringer, Jutta Böhm, Michael Wiesmeier, Silke Lotz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.