Anzeige

Mercateum bestmöglich gesichert

Mit 16 Kameras und einer Funkalarmanlage sichert ABUS Security-Center das Mercateum in Königsbrunn. Für den größten begehbaren Globus der Welt sponserte die Firma mit Sitz in Mühlhausen - Sicherheitstechnik im Wert von ca. 4500 Euro. Geplant und durchgeführt wurden die Installationsarbeiten von den Fachhandelspartnern Reinhold Eweka und Andreas Kuru, von Expert Security.

Als Fachhändler ist Expert-Security - aus Augsburg - spezialisiert auf mechanische und elektronische Sicherheitstechnik aus den Bereichen IP-Kameras, NVR- und DVR-Aufzeichnung, Videoüberwachungsanlagen, Einbruchmeldeanlagen und Alarmanlagen.

Im September begannen die Spezialisten mit den umfangreichen Planungen um das weltweit einzigartige Mercateum mit Videoüberwachungsanlagen und Funk- Alarmanlagen bestmöglich zu schützen. Mit Fertigstellung der Installation und Montagearbeiten kann Dr. Dr. Wolfgang Knabe wieder etwas ruhiger Schlafen. Zum Serviceumfang gehört selbstverständlich die Wartung der Videoüberwachungsanlagen und eine schnelle Datenauswertung zur Videoanalyse.

Dr. Dr. Wolfgang Knabe und 1. Bürgermeister Ludwig Fröhlich überzeugten sich an diesem kalten Dienstag im Januar persönlich von der hervorragend umgesetzten Dienstleitung. Optimal noch dazu wenn, die Sicherheitsspezialisten ihren Firmensitz praktisch vor den Toren der Stadt Königsbrunn, in Mühlhausen haben. Dort sitzt ABUS Security-Center, einer der führenden Anbieter für elektronische Sicherheitstechnik seit 2001. 1999 als Security-Center von Andreas Kupka gegründet und mittlerweile eine 100%-ige Tochter der ABUS-Gruppe ist von Rezession in der Firma nichts zu spüren.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 25.02.2009
1 Kommentar
639
Walter J. Arnold aus Königsbrunn | 29.01.2009 | 10:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.