Outdoorbekleidung - Markenware oder Noname Artikel?

Bei Outdoor Bekleidung wird oft Wert auf gutes Aussehen gelegt. Hinzu kommen allerdings noch ganz spezielle Anforderungen an das verwendete Material. Bei einer Funktionsjacke, die zum Beispiel auf Wanderungen oder längeren Spaziergängen getragen wird, sollte nicht nur der Wind und das Wasser von außen abgehalten werden. Sie soll auch den Schweiß nach draußen leiten, und dadurch für eine optimale Körpertemperatur sorgen. Zusätzlich muss die Outdoor Bekleidung auch noch bequem tragbar sein. Die Angebotspalette reicht hier von Jacken, Funktionshemden bis Tourenhosen.

Hochwertige Kleidung für Ausflüge und sportliche Aktivitäten

Outdoor-Sportarten werden immer beliebter. Wer gerne Bergwanderungen unternimmt, sollte bei der Outdoor Bekleidung auch auf einen ausreichenden Schutz vor Sonneneinstrahlung achten. Hierfür gibt es spezielle Kleidung, in der ein UV-Schutz integriert ist. Aber auch für Kletterer, Skifahrer und weitere Wintersportarten ist Outdoor Bekleidung ein Muss.

Eine echte Alternative zur klassischen Drei-Lagen-Jacke stellen sogenannte Softshell-Jacken dar. Gerade bei tiefen Temperaturen sind sie die ideale Lösung. Softshell-Jacken kommen mit einem großen Tragekomfort daher. Sie sind sehr atmungsaktiv, elastisch, leicht und winddicht. Somit sind sie ideal für den Aufenthalt im Freien geeignet.

Outdoor Bekleidung gibt es in der heutigen Zeit von Kopf bis Fuß. Besonders bewährt haben sich die Funktionsunterwäsche, Oberbekleidung, die den Schweiß reguliert, atmungsaktive Jacken und extrem schnell trocknende Hosen. Somit wird jeder Körperteil ideal gegen negative Umwelteinflüsse geschützt. Diese Bekleidung besteht aus Kunstfasern.

Bestandteile von Outdoor Bekleidung

Polyester nimmt kaum Feuchtigkeit auf, eine schnelle Trocknung der Kleidung ist gewährleistet. Die Faser lässt weder Wasser noch Wind durch, bringt aber den Wasserdampf nach draußen. Deshalb verfügen Kleidungsstücke aus Polyester über eine Atmungsaktivität. Daher wird Polyester bei Outdoor Bekleidung gern auch als Innenfutter für Jacken oder Hose verwendet.

Beim Einsatz von Polyamid wird die Kleidung reißfester. Außerdem sorgt die Faser für weitgehende Knitterfreiheit. Polyamid taucht oft im Bereich der Funktionsunterwäsche auf, ebenso bei Outdoorhosen und Regenbekleidung.

Gerne wird auch Elastan anderen Fasern zugemischt, was für eine besondere Elastizität der Bekleidung sorgt. Diese passt sich dadurch besser dem Körper an.

Viskose lässt sich vielseitig verarbeiten. Sie ist atmungsaktiv und gleicht unterschiedliche Temperaturen hervorragend aus. Hauptsächlich kommt sie bei Oberbekleidung zum Einsatz.

Ein Gemisch aus Dracon und Polyamid wird als Coolmax bezeichnet. Coolmax ist sehr beliebt, da es sehr schnell für den Abtransport von Körperfeuchtigkeit sorgt. Gerade nach sportlichen Aktivitäten im Freien ist dies besonders wichtig, um Frierattacken zu vermeiden. Coolmax ist besonders für den Ausdauersport geeignet.

Einen wichtigen Stellenwert hat Teflon. Es macht Materialien wasserfest und ist sehr beständig gegen Scheuern. Feuchtigkeit und Schmutz perlen ganz leicht von der Oberfläche der Kleidung ab. Somit auch besonders geeignet für Regenschutzkleidung.

Bei Sportunterwäsche wird gern auf High-Tech-Merino-Wolle zurückgegriffen. Sie schließt enorm viel Feuchtigkeit in ihre Fasern ein. Bei extremer Wärmeeinwirkung glänzt sie durch ihren kühlenden Effekt.

Aus den genannten Gründen ist es empfehlenswert, auf Markenware bei der Outdoor Bekleidung zurück zu greifen.
Wer Markenware günstig kaufen möchte, de können wir den Outdoor Online Shop von doourout.com empfehlen.
0
2 Kommentare
1.095
Marius Kardaczynski aus Königsbrunn | 31.10.2012 | 14:37  
9.852
Beate Rühmann aus Burgdorf | 31.10.2012 | 16:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.