Anzeige

Zugreifen und zwar "Volle Pulle"

Bei der Inszenierung des Schülermusicals „Volle Pulle“ zeigten die Teilnehmer der Arbeitsgemeinschaft Schulmusical auch dieses Jahr wieder vollen Einsatz. Dabei ging es um alltägliche Themen wie Freundschaft, Außenseiter, Hoffnungen und Ängste sowie eine Geburtstagsparty. Innerhalb einer Stunde machten die Schüler deutlich, wie man gemeinsam eine „Rüpelgang“ zum Umdenken bringen kann, wenn man nur zusammen hilft. Unterstützend wirkte dabei die „bezaubernde Jeanny“, die nach 1000 Jahren endlich wieder aus ihrer Flasche befreit wurde und ihrem Retter „Max“ deshalb drei Wünsche gewährte.
Für das Musical probte die Arbeitsgemeinschaft Schulspiel mit Schülern der 5. bis 10. Klasse seit September wöchentlich zwei Stunden lang. Neben schauspielerischen Leistungen studierten die Schüler auch einen Tanz und mehrere Gesangsstücke ein.
In der Hauptrolle des Flaschengeistes Jeanny glänzte Laura Kircher vor allem durch verzaubernden Gesang und ihr überzeugendes Schauspiel. Auch Pascal Riedel, der sie aus der Flasche befreite, bestach durch sein humorvolles und mitreißendes Talent als Schauspieler. Gemeinsam agierten sie kreativ in allen Vormittagsvorstellungen, aber auch in der öffentlichen Abendvorstellung.
Beim Abschlusssong forderten die Akteure alle Zuschauer auf ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, statt den Kopf in den Sand zu stecken. Der kräftige Applaus gab den Darstellern große Anerkennung für ihr Engagement und ihre Leistungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.