Anzeige

Wildblumenwiese von Walter Schuler unterstützt den Gartenbauverein Königsbrunn e.V.

Wie schon im letzten Jahr legt Landwirt und Stadtrat Walter Schuler auf einem Acker an der Gartenstraße in Königsbrunn eine Wildblumenwiese an. Doch dieses Mal holt er sich beim Obst- und Gartenbauverein Königsbrunn e.V. nicht nur fachmännischen Rat, sondern unterstützt dabei auch das neue Obst- und Gartenzentrum des Vereins, das er bereits im Stadtrat befürwortet hat.
Schuler vergibt wieder Patenschaften für die Wildblumenwiese. Jeder Bürger und Interessent kann für 50 Cent einen Quadratmeter der Blumenwiese als Pate übernehmen.
Projektleiter des Obst- und Gartenzentrums, Roland Neider, freut sich doppelt, da der Erlös zu gleichen Teilen dem Gartenbauverein Königsbrunn e.V. und dem Hilfsfonds Königsbrunn e.V. zu Gute kommt, bei dem der Projektleiter auch in der Vorstandschaft ist.
Der Vorstand vom Obst- und Gartenbauvereins Königsbrunn, Ulrich Grassinger, ist von der Patenschaft für die Wildblumenwiesen angetan. Er hatte schon im letzten Jahr eine Patenschaft übernommen. Hier entsteht ein Biotop für Bienen, Schmetterlinge und andere Insekten. Wir wollen auch in unserem neuen Lehrgarten den Bürgern zeigen, so der Vorstand, welche Pflanzen und Sträucher gerade für die Insekten wertvolle Nahrungsquellen sind.
Ulrich Grassinger und Roland Neider, freuen sich auf die neue Kooperation zwischen Landwirtschaft und Gartenbauverein, da die Bauern eine nachhaltige Landwirtschaft betreiben möchten und damit ein Vorbild sind. Die „Patenschaft Natur“ wird sowohl vom Landwirt Walter Schuler als auch vom Gartenbauverein Königsbrunn als gute Anregung für alle Bürger. gesehen. Der Vereinsvorstand hofft, dass viele Bürger das Projekt der Landwirtsfamilie Schuler mit unterstützen.
Interessenten können sich bei ihm unter Tel.: 08231 2121 oder E-Mail: walter-schuler@gmx.de melden.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 07.03.2020
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.