Anzeige

"Miteinander–Füreinander" … kommt macht alle mit! – Schulfest an der Grundschule-West in Königsbrunn

Schulfest
 
... die zwei Schulgespenster der Grundschule West
Am vergangenen Freitag fand in der Grundschule West in Königsbrunn das diesjährige Schulfest unter dem Motto "Miteinander-Füreinander" statt, ein Motto, dass das Schulleben bereits das ganze Jahr über prägte.

In der rappelvollen Turnhalle begrüßte der Rektor Herr Berchtold alle Schüler, Eltern, Omas und Opas, und alle anderen Gäste. Er betonte in seiner Ansprache die Notwendigkeit eines Umdenkens hin zu mehr sozialem Engagement, welches in der heutigen Zeit oft in Vergessenheit gerät. Er lobte den Einsatz aller am Schulleben Beteiligten und wies ausdrücklich darauf hin, dass auch weiterhin das aktive Miteinander an der Schule praktiziert werde.

Viele Kinder aus den unterschiedlichsten Klassen beteiligten sich aktiv am Rahmenprogramm, aber auch die zwei "Schulgespenster". Ein völlig aufgeregtes und entnervtes Schulgespenst erschien auf der Bühne und sagte, das es aus der Schule ausziehen will. Es hat einfach keine Ruhe hier in der Schule, immer ist was los. Da ein Projekt "Faustlos", dann kommen da Lesemamas und Rechenmütter in die Schule, es werden Feste und Spielenachmittage im Seniorenheim vorbereitet, ja, und endgültigen aus der Ruhe gebracht worden ist das Schulgespenst als die WM-Botschafterin Frau Lingor zu Besuch kam. So kann das Schulgespenst nicht weiter machen, es ist fix und fertig. In aller Ruhe beruhigte es das andere Schulgespenst und erklärte wie toll es doch ist, wenn alle "Miteinander und Füreinander" da sind. Es machte den Vorschlag, es solle doch in Urlaub gehen und im September gut erholt wieder kommen und sich auf noch mehr gemeinsame Aktivitäten freuen. So gehen jetzt auch die Schulgespenster in der Grundschule West in die wohlverdienten Ferien.

Das ganze Schulhaus, der Pausenhof sowie der Sportplatz standen anschließend für das partnerschaftliche Tun zur Verfügung. Großen Anklang fanden die unterschiedlichsten Vertrauens- sowie Kooperationsspiele und ein Roboter- und Pedalo-Parcour, bei dem ein Partner seinem Gegenüber Balance und Koordinationshilfen bieten musste. Ebenso begehrt war das Angebot der Bereitschaftspolizei Königsbrunn, die den Schülern die Möglichkeit bot, sich in Selbstverteidigung zu üben, für den Fall, dass es mit dem „Miteinander“ im Alltag nicht klappen sollte! Zur Ruhe kommen konnten Kinder wie auch Erwachsene beim Theaterstück der Arbeitsgemeinschaft Schulspiel, dem Daumenkino „Gemeinsam sind wir stark“, beim Ausgestalten von Friedenstauben und Buttons oder dem gegenseitigen Bemalen der Hände, dem sogenannten Dotpainting.

Um das leibliche Wohl sorgte sich wie jedes Jahr der Elternbeirat. Im Sinne von "Miteinander-Füreinander" löschten sie bei hochsommerlichen Temperaturen nicht nur den Durst aller Tatkräftigen, sondern verwöhnten alle mit einem köstlichen Büfett aus den unterschiedlichsten Nationen. Am Ende des Tages waren sich gemäß des Schulsongs alle einig: Miteinander macht die Schule allen viel mehr Spaß, füreinander einzustehen bringt uns allen was!

Ein gelungenes Schulfest ! Danke an alle fleißigen Hände !
1
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 30.07.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.