Liederkranz: Extraproben fürs Jubiläumskonzert

Beim Chorwochenende im Bruder-Klaus-Heim in Violau dirigierte Chorleiter Josef Hauber und begleitete gleichzeitig die Chorwerke am Flügel. (Foto: Manfred Gallitzendörfer)
Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Beginn des Festjahrs, in dem der Liederkranz Königsbrunn sein 125-jähriges Bestehen feiert. Das Adventskonzert 2010 , das am 19.Dezember um 16 Uhr in der Kirche "Zur Göttlichen Vorsehung" stattfindet, bildet den Auftakt zum Jubiläum. Der Chor unter der Leitung von Chordirektor Josef Hauber wird dabei zusammen mit Solisten und dem Orchester "Sinfonia Augustana" Aussschnitte aus Händels Oratorium "Der Messias", aus dessen "Dettinger Tedeum" sowie Teile aus dem Weihnachtsoratorium von Bach präsentieren.
Das Wochenende 16./17.Juli 2011 mit dem großen Festkonzert und dem Singen zusammen mit 4 befreundeten Chören wird der Höhepunkt des Jubeljahres sein. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet das Adventskonzert am 18. Dezember 2011. Karten für das Weihnachtskonzert können ab Mitte November bei allen aktiven Mitgliedern, über www.Liederkranz-Koenigsbrunn.de und auch an der Abendkasse erworben werden.
Chorleiter Hauber hat für alle Jubiläumskonzerte anspruchsvolle Chorwerke ausgewählt, die eine intensive Vorbereitungsarbeit erfordern. So versammelt er die Chormitglieder nicht nur zu den wöchentlichen Proben, sondern übt an zusätzlichen Abenden mit den Bass-, Tenor-, Alt- und Sopranstimmen gesondert. Darüber hinaus verbrachte der Chor ein ganzes Wochenende im Bruder-Klaus-Heim in Violau, um an Intonation, Aussprache und Dynamik der Chorstücke zu "feilen". In diesen Tagen arbeiteten Isabell Münsch und Franz Schlecht als Stimmbildner mit den Sängerinnen und Sängern in kleinen Gruppen. Selbstverständlich proben die Mitglieder schwierige Passagen auch zu Hause mit CD und Computerprogramm.
Im Übrigen wirkt der Liederkranz in Zusammenarbeit mit dem Gemeinschaftschor auch am 6.Januar 2011 beim Dreikönigskonzert mit.
Trotz aller Anstrengung kommt jedoch die Geselligkeit im Verein nicht zu kurz. So findet am 5.November das traditionelle Freundschaftssingen und ein gemütliches Zusammensein mit dem Patenverein "Einigkeit Haunstetten" statt, zu dem der Verein alle Freunde der Chormusik herzlich einlädt.
In einer Probe gratulierte der Liederkranz kürzlich seinem Sänger Otto Schmitz mit einem Ständchen zum 90. Geburtstag. Schmitz, der seit 20 Jahren im Chor aktiv ist, stammt aus Siebenbürgen. Er war Lehrer, spielte früher Trompete und komponierte. In Königsbrunn dirigierte er den Chor der Sudetendeutschen Landsmannschaft. Vorstand Horst Emich ehrte ihn mit einem selbst verfassten Gedicht und überreichte mit Sängervorständin Margit Heider-Enzensberger ein Geschenk zur "Ölung der Stimme". Der Senior war begeistert und lud den Chor zum Umtrunk ein.
Was? Wann? Wo?
Was: Freundschaftssingen des "Liederkranz Königsbrunn" mit der "Einigkeit Haunstetten"
Wann: 5.Nov. 2010, 19.30 Uhr
Wo: Hotel Zeller, Bgm.-Wohlfarth-Str. 72
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 29.10.2010
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.