Anzeige

Gartenbauverein Königsbrunn baut Obst- und Gartenzentrum mit Mosterei

Mit einem Klinker den Grundstein für das neue Gebäude legen.

Das größte Vorhaben in der fast 120jährigen Vereinsgeschichte greift der Gartenbauverein Königsbrunn mit dem Neubau des Obst- und Gartenzentrums und neuer Mosterei an. Vorstand Ulrich Grassinger baut auf sein Projektteam unter der Leitung vom stellvertretenden Vorstand Roland Neider. Für die Planung wurden bisher mehr als 350 Stunden investiert. Der Projektleiter hat die Pläne des Zentrums und der Mostanlage zusammen mit einem Architekten entworfen um das Optimale aus dem Bau für die Belange der neuen Herberge heraus zu holen.

Nachdem die jetzige Unterkunft mit 94 m² aus allen Nähten Platz, wurde eine für die Zukunft ausgerichtet Unterkunft mit 200 m² geplant. Die Mosterei wird dabei um knapp 8 m² größer, die Werkzeugausgabe doppelt so groß wie jetzt um auch die Hänger darin unter zu bringen. Neben den Toiletten, Kleinküche und Büro wird ein 40 m² großer Seminarraum integriert. In diesem können dann kleiner Veranstaltungen und Seminare angeboten werden.
Vor allem soll Platz für Kindern und Jugendliche bereit stehen, damit ihnen der Umgang mit der Natur und ihrem Garten bewusst gemacht werden kann.
Im Außengelände sind ein Lehrgarten mit Hochbeeten und Schaugärten vorgesehen. Diese gehen über in eine Blumenwiese mit Obstbäumen. Seminarraum und Schulgarten sind eine Voraussetzung für die Förderung durch das Leader-Programm.
Nachdem unsere Mostanlage knapp 40 Jahre alt ist und teileweise ihr Dienste versagt hat, muss eine neue Anlage mit angeschafft werden. Der Umwelt zu liebe stellt der Gartenbauverein Königsbrunn auf Flaschen mit Pfandsystem um. Damit leisten wir einen großen Beitrag beim Eindämmen des Plastikmülls.
Durch die Unterstützung der Stadt Königsbrunn, der Leader-Förderung und dem Eigenkapital wird dem Gartenbauverein Königsbrunn ein maximaler Kredit von 50 000 Euro bleiben.
Die Vereinsleitung hofft, dass dieser Betrag noch durch Spenden und Eigenleistung reduziert werden kann.
Nicht nur Geschäftsleute, sondern auch die Mitglieder und Königsbrunner Bürger können durch ihre Spende zum Grundstein des neuen Obst- und Gartenzentrums beitragen. Bei einer Spende von über 100,-- Euro erhält jeder einen Klinker mit seinem Namen. Diese "Grundsteine" werden zu einem Brunnen gemauert und die Spender sind darauf verewigt.
Helfen sie mit unser neues Obst- und Gartenzentrum zum Mittelpunkt des Gartenbauvereins und der Stadt Königsbrunn zu machen.
Einfach ihre Spende auf das Konto des Gartenbauvereines bei der Augusta Bank Königsbrunn
IBAN: DE70 7209 0000 0006 4031 40 überweisen.
Sie erhalten dann zusätzlichen eine Spendenquittung vom Verein. Bei einer Spende über 100,-- Euro bringen wir ihnen ihren Klinkerstein mit Namensschild vorbei. Diesen können sie im nächsten Jahr zum Hebauf mitbringen, wo dann mit den Klinkern ein Brunnen gemauert wird. Die Spender sind darauf verewigt.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.