Anzeige

Friedolin ist sehr traurig

... Kinder strömen zum 3. Tag der Kinderbibelwoche in die Kirche Maria unterm Kreuz
Fortsetzung von „Königsbrunner Postbote Friedolin weiter auf der Suche nach Jesus“ http://www.myheimat.de/koenigsbrunn/kultur/koenigs... der Kinderbibelwoche in der Kirche Maria unterm Kreuz zum Thema "Mensch Jesus".

Friedolin hört wie Jesus in Jerusalem wie ein König gefeiert wird, aber auch, wie er im Tempel wütend den Tisch der Händler mit den Opfergaben umgeschmissen hat und sie angeschrien hat. Die mächtigen Tempelpriester sind empört und fordern Jesus Tod. Sie verstehen nicht was Jesus damit meint wenn er sagt „Ich bin die Wahrheit“. Friedolin erfährt auch, dass Jesus mit seinen Jüngern das letzte Abendmahl gefeiert hat. Er sagte ihnen dass er Angst hat vor dem was jetzt passieren wird, und bat sie, ihn in den Garten Getsemane zu begleiten um dort zu beten. Soldaten kam mit Judas, packten Jesus und schleiften ihn weg. Bei Pilatus erfährt Friedolin das Jesus tot ist. Er ist tief traurig, holt sein Taschentuch raus und schaut sich nacheinander die 3 Knoten an, „Ich bin der WEG, das LEBEN und die WAHRHEIT.“

Am Sonntag wird Friedolin zusammen mit den Kindern im Martin-Luther-Haus um 10.30 Uhr überlegen was er mit seinem Brief für Jesus macht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.