Anzeige

Besonderer Elternabend aller Königsbrunner Schulen: Mobbing mit moderner Technik

Königsbrunn: Jugendfreizeitstätte Matrix |

Polizei-Experte Klaus Kratzer informiert über moderne Methoden des Mobbing

Das Thema "Cybermobbing" und der verantwortungsvollen Umgang mit sozialen Netzwerken wird in der heutigen Zeit immer wichtiger. Oft wissen die Eltern gar nicht, was ihr Kind im Internet macht .

Dagegen soll dieser Informationsabend ein Zeichen setzen. Klaus Kratzer von der Kriminalpolizei Augsburg beschäftigt sich schon seit langem mit dem Thema und weiß wovon er spricht.

Das Handy, der PC und das Internet werden von Kindern und Jugendlichen täglich genutzt, auch im Unterricht ist das Fortschreiten der Medien nicht mehr wegzudenken. Wo zieht man die Grenzen? Welche Folgen können daraus entstehen? Welche Chancen und welche Gefahren bestehen im Umgang mit sozialen Netzwerken?

Dass Cybermobbing nur eine Weiterführung des bisher bekannten Mobbings - nur mit anderen Methoden - ist, davon wissen viele Jugendliche zu berichten. Allerdings ist den Jugendlichen, aber auch manchen Eltern noch nicht klar, welche Auswirkungen diese neue Art des Mobbings haben können.

Dieser Infoabend richtet sich - im Rahmen des Königsbrunner Projektes - an interessierte Eltern aller Königsbrunner Schulen. Der Beginn ist am Montag, den 30. Januar um 20 Uhr in der Jugendfreizeitstätte Matrix. (Kartenverkauf an der Abendkasse oder vorher im Kulturbüro)
.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.