Anzeige

"Wer will fleißige Handwerker seh’n, der muss in die Arche geh’n"

die Stars des Handwerkerfestes
Das große Handwerkerfest am Samstag, 12. Juli 2008 in der Arche Noah zog mehrere hundert Besucher an.


Das Projekt "Wer will fleißige Handwerker seh’n"“ begleitet die Kinder im Kindergarten Arche Noah bereits seit einigen Wochen. Das neue Baugebiet direkt vor der Haustüre lud dazu ein und die vielen Baufahrzeuge dort ließen so manches Kinderherz höher schlagen. Wie der Maurer Stein auf Stein setzt, wie ein Dachstuhl gebaut wird, wie lang ein Zimmerernagel ist, wie der Schreiner die Fenster einsetzt, wie der Dachdecker das Dach deckt, wie der Putz an die Wand kommt, …..
All das konnten die Kinder auf den Baustellen vorm Kindergarten immer wieder erleben.
Echte Baupläne haben sie sich angeschaut, den Kindergarten vermessen, und auch ihre ganz persönlichen Traumhäuser gebastelt und gemalt.
Ein Besuch im Baumarkt durfte natürlich nicht fehlen. Die Profis vom Globus führten die Kinder rum und zeigten was man alles zum Hausbauen braucht. Beeindruckt waren die Kinder beim Besuch in der Glaserei Müller als sie selbst Glas schneiden durften. Fenster und Möbel fertigt der Schreiner, das haben sie bei einem weiteren Ausflug in die Schreinerei "Holz Müller" gesehen.

Der krönende Abschluss des Projektes war das Handwerkerfest am letzten Samstag im Gemeindezentrum St. Johannes. In einem Theaterstück ließen die Kinder ihr ganzes Wissen einfließen. Die Kleinen und die Großen, alle standen mit Begeisterung auf der Bühne und genossen den tosenden Applaus von den über 300 Besuchern (Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde).

Bei Kaffee und Kuchen im Anschluß gab es dann natürlich viel zu erzählen. Mit ihrer Spielekarte machten sich die Kinder dann auf den Weg zu den verschiedenen Stationen der Handwerkerstraße. Am Ende hat jedes Kind "seinen Meisterbrief" erhalten.

Herzlichen Dank dem Arche-Noah-Team wie sie den Kindern dieses Thema so nah gebracht haben und ebenso für dieses absolut gelungene Fest bei dem der Teamgeist unserer Kinder weiter gestärkt wurde.
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.