Anzeige

Königsbrunner Niklausmarkt: Märchenzelt, Niklausexpress und Shuttlebus

Auf dem Gelände des Niklausmarktes steht für Kinder und Erwachsene ein eigenes Märchenzelt zur Verfügung. Am Nachmittag und frühen Abend werden spezielle Märchen zur Weihnachtszeit für einen geringen Unkostenbeitrag vorgetragen.

Kinderbuchautorin Susanne M. Mühlhauser
als Märchenkönigin


Die Erzählungen beginnen täglich ab 17 Uhr zur vollen Stunde (letzte Lesung um 20 Uhr), am Sonntag um 19 Uhr. Hier bitte die zeitlichen Informationen am Märchenzelt beachten. Am Abend werden Lesungen für Erwachsene angeboten. Als Erzählerin konnte die bekannte Kinderbuchautorin und Illustratorin Susanne M. Mühlhauser gewonnen werden. Als Märchenkönigin erzählt Mühlhauser verschiedenste Geschichten zur Weihnachtszeit. Hierbei werden die kleinen Zuhörer in die Geschichten mit eingebunden und zum Mitmachen animiert. Lassen Sie sich in den Bann der schönen und spannenden Geschichten ziehen und besuchen Sie das Märchenzelt.

Niklausexpress und Verkehrshinweise

Zum neuen Standort des Niklausmarktes an der Königstherme, „Hydro-Tech Eisarena" sowie dem Mercateum fahren Sie am besten mit dem Linienbus. Der neue Standort liegt am zentralen Omnibusbahnhof mit der Haltestelle „Königsbrunn Zentrum". Hier können Sie bequem mit allen Buslinien anfahren.

Zusätzlich richtet die Stadt Königsbrunn im Zeitraum des Niklausmarktes jeweils am Freitag, den 7. Dezember 2012 von 15.30 - 22.00 Uhr, am Samstag, den 8. Dezember 2012 von 13.30 - 22.00 Uhr und am Sonntag, den 9. Dezember2012 von 13.30 - 21.00 Uhr einen Niklausexpress als Shuttlebus ein.

Der Niklausexpress fährt in südlicher und nördlicher Richtung im Stadtgebiet von Königsbrunn. Die angefahrenen Haltestellen sowie die Abfahrtszeiten werden rechtzeitig über das Internet und die örtliche Presse bekanntgegeben.

Des Weiteren kann die Veranstaltungsfläche auf den ausgewiesenen Wegen zur Fuß bzw. mit dem Fahrrad erreicht werden. Hierzu stehen auf der Ostseite des Busbahnhofs geeignete Fahrradabstellflächen zur Verfügung.
Eine Befahrung der direkten Veranstaltungsfläche mit dem Fahrrad ist aus Sicherheitsgründen untersagt. Dies ist mittels Beschilderung zu erkennen.
Für Kraftfahrzeuglenker aus der weiteren Umgebung stehen an der Königsallee sowie am Alten Postweg ausgebaute Parkflächen zur Verfügung.

Die Zufahrt über die Bustrasse zwischen der Königsallee und der Bgm.-Wohlfarth-Str. ist aus Gründen der Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehres untersagt (Sperrung durch Verkehrszeichen 250 StVO).

Die Bustrasse sowie das Terminal dürfen nicht befahren und beparkt werden. Die Einhaltung der Halteverbotsregelung wird strikt vom Verkehrsüberwachungsdienst kontrolliert. Um Unannehmlichkeiten und Ordnungsgelder zu vermeiden, bitten wir diesbezüglich um Beachtung.

Text: Stadt Königsbrunn, Bilder: Andreas Riedl
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 07.12.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.