Anzeige

AWO Bezirksverband Schwaben feiert in Königsbrunn

Der Anlass zur Feier war der Tag des Ehrenamtes und 100 Jahre Arbeiterwohlfahrt in Deutschland.



Die Ehrungen fanden im festlich geschmückten Festzelt auf dem Gelände des AWO Seniorenheimes statt. Insgesamt waren mehr als 200 Gäste anwesend. Es wurden 14 engagierte und ehrenamtlich tätige Helferinnen und Helfer mit einer Ehrenamtsurkunde ausgezeichnet. Die Ehrungen nahm Dr. Münzenrieder, der Vorsitzende des Präsidiums der AWO Schwaben und Prof. Dr. Thomas Beyer, Landesvorsitzender der AWO Bayern vor. In der Begrüßung betonte Dr. Münzenrieder die Wichtigkeit des Ehrenamtes. „Ehrenamtliche sind die Seele der AWO. Ohne sie wäre die AWO nur ein technischer Dienstleistungsbetrieb“. In Erinnerung an Marie Juchacz, der Gründerin der AWO vor 100 Jahren ergänzte Prof. Dr. Beyer, dass es auch in der heutigen Zeit Menschen braucht, die Anstöße geben, die Ideen haben und diese Ideen auch umsetzen. Franz Feigl, der 1. Bürgermeister von Königsbrunn, betonte in seiner Begrüßung wie wichtig die AWO Familie für Königsbrunn ist. Außer den Arbeitsplätzen ist das zusätzliche soziale Engagement der KiTa, des Seniorenheimes und des Ortsvereines zu würdigen. Aus diesem Grund hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, den Weg von der AWO Begegnungsstätte bis zum AWO Seniorenheim nach Marie Juchacz, der Gründerin der AWO zu benennen.

Aus Königsbrunn erhielten die hohe Auszeichnung Beate und Rolf Kraft. Beide betreuen seit über 10 Jahren die Seniorengruppe des AWO Ortsvereines. Jeden Dienstag am Nachmittag treffen sich die Seniorinnen und Senioren zum gemütlichen Plausch, zu geselligen Spielen, zu persönlichen Feiern, aber auch um wichtige Informationen für ältere Menschen zu bekommen.

Natürlich gehört zu einem Festtag auch ein buntes Rahmenprogramm. Das Musikensembles Cafe Arrabbiata, der Leierkastenmann, Beppo’s Eiskutsche, die Showtänzer der Tanzschule Kuschill, eine Fotobox und natürlich eine von allen gelobte schmackhafte Verpflegung aus der hervorragenden AWO Küche des Seniorenheimes.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.königsbrunner | Erschienen am 03.08.2019
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.