Anzeige

Ferienprogramm im YouZ Königsbrunn: Kochen mit Ralph

Königsbrunn: YouZ | Im Jugendzentrum YouZ in Königsbrunn hat gestern der Streetworker Ralph Axiomakarou gemeinsames Kochen und dann natürlich auch gemeinsames Essen im Rahmen des Ferienprogramms für Jugendliche angeboten.

Bedingt durch das schöner werdende Wetter und eben die Ferienzeit und weil Jugendliche sich nicht wirklich gerne zwei Wochen zuvor anmelden, war nicht wirklich sicher, wie viele Jugendliche dieses Angebot wahrnehmen werden. „Wenn acht Jugendliche kommen, ist das spitze, wenn es nur vier sind, ist es gut,“ ließ Ralph Axiomakarou im Vorfeld verlauten. Dann waren es aber sogar elf Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren, die mit ihm kochen wollten.

Zuerst musste sich die buntgemischte Gruppe, vier Mädchen und sieben Jungen, auf ein einheitliches Gericht einigen. Zum Vorschlag standen mehrere Gerichte, nach kurzer aber intensiver Diskussion einigte man sich auf den Klassiker Spaghetti mit einer Hackfleisch- und einer Käsesoße.

Da nicht alle mit zum gemeinsamen Einkaufen gehen wollten, beschlossen die Jugendlichen, sich aufzuteilen, so ging eine Gruppe mit Ralph Axiomakarou einkaufen und die anderen sollten nach dem Essen aufräumen. Das Einkaufen erwies sich als lustiger Einstieg in einen schönen Nachmittag, nur Rinderhackfleisch aufzutreiben, für die moslemischen Jugendlichen, erwies sich als schwieriger als erwartet.

Dann mussten Tomaten, Knoblauch und leider auch Zwiebeln geschnitten werden, die Nudeln gekocht, das Fleisch angebraten und der Käse geschmolzen werden. Aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen, cirka 1500 Gramm Nudeln und alle beiden Soßen waren innerhalb kürzester Zeit restlos aufgegessen. Alle waren wohl mit ihren Kochkünsten zufrieden.

Auch das Aufräumen nach dem Essen klappte reibungslos.

So war neben den Jugendlichen auch Ralph Axiomakarou sichtlich zufrieden „ein schöner und schmackhafter Nachmittag“, und er hoffe, dass auch die anderen Angebote so gut besucht und angenommen werden.
2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.