Anzeige

Der 1. Pool-Billard-Club Königsbrunn stellt sich vor

Vereinsfoto

Gegründet und als e.V. beim Amtsgericht Schwabmünchen eingetragen wurde der Verein 1989 mit 7 Gründungsmitgliedern. Das erste Vereinslokal befand sich in der Dornierstraße, als dieses mit seinen 5 Tischen jedoch zu klein wurde, wechselte der stetig wachsende Club im Jahr 2000 in das „Spirit“ in der Gotenstraße, welches mit 13 Pool-Tischen und einem Snooker-Tisch deutlich mehr Platz bietet. Zwei der Pool-Tische werden bevorzugt an Vereinsmitglieder ausgegeben.

Heute verzeichnet der Verein bereits mehr als 50 Mitglieder, Tendenz steigend. Unter den Mitgliedern sind alle Geschlechter und Altersklassen vertreten. Besonders erfreulich ist, dass in letzter Zeit viele Jugendliche zu uns gefunden haben, so dass wir uns derzeit keine Sorgen um den Nachwuchs machen müssen.

Für monatlich 10 Euro Beitrag – Jugendliche und Auszubildende zahlen nur die Hälfte – können Mitglieder zu jeder Zeit für den halben Preis spielen, jeweils Dienstags sogar komplett kostenlos. Der Club gehört dem Bayerischen Billard-Verband sowie den Bayerischen Landes-Sport-Verband an, dadurch sind die Mitglieder an Spieltagen automatisch versichert.

Derzeit gibt es drei aktive Mannschaften, von denen zwei in der Kreisliga A und eine in der Kreisliga B spielen. Um noch besser zu werden, haben wir uns entschlossen, zwei unserer Mitglieder – Norbert Bachl und Sebastian Huber – zu einem Übungsleiter-Lehrgang zu entsenden, so dass ab der nächsten Saison ein für Clubmitglieder kostenloses Training mit geschulten Kräften angeboten werden kann. Das nächste Ziel, das auf diese Weise erreicht werden soll, ist der Aufstieg in die Bezirksliga. Aber auch einzeln sind unsere Mitglieder aktiv bei Turnieren und auf Meisterschaften, gerade in diesem Jahr gibt es einige Spieler, die erfolgreich an den Bayerischen Meisterschaften teilnehmen konnten.

Besonders interessant ist auch das Forderungssystem. Spielen zwei Mitglieder eine Forderung, also ein Match auf eine bestimmte Anzahl von gewonnenen Spielen, wird das Ergebnis anschließend in eine Liste eingetragen, aus der eine monatliche Rangliste erstellt wird.

Jedes Mitglied kann sein Können außerdem an den dreimal im Jahr stattfindenden internen Vereinsmeisterschaften in 3 Disziplinen zeigen. Die wohl bekannteste Disziplin ist das „8-Ball“, bei dem ein Spieler die „vollen“ Kugeln und der Gegner die „halben“ versenken muss, um mit dem Lochen der letzten Kugel, der schwarzen 8, das Spiel zu gewinnen. Darüberhinaus gibt es das „9-Ball“, bei dem die Kugeln 1 bis 9 in der aufsteigenden Reihenfolge ihrer Nummerierung gelocht werden müssen, sowie die „Königsdisziplin“ des Pool-Billard, das „14/1 endlos“, bei dem es auf die Anzahl der gelochten Kugeln ankommt.

An jedem ersten Mittwoch im Monat richtet der Verein ein offizielles, offenes 9-Ball-Turnier aus, bei dem auch kleinere Gewinne möglich sind. Die Startgebühr beträgt 5 Euro pro Spieler, welche wieder vollständig ausgeschüttet werden. Im Gegensatz zu den Meisterschaften dürfen hier auch Nicht-Mitglieder teilnehmen und ihr Können am Queue beweisen ! Mitspieler erhalten für jede Teilnahme ein Los, mit dem man in einer alljährlich stattfindenden Tombola tolle Preise gewinnen kann, darunter beispielsweise allerlei Billard-Utensilien oder auch leckere Dinge für das leibliche Wohl.

Die nächste Aktion des Vereins ist die am 7. Mai 2006 stattfindende Mitgliederversammlung mit anschließender 9-Ball-Meisterschaft. Weitere Informationen rund um das Vereinsleben, eine Mitgliederdatenbank, eine Fotogalerie sowie ein Forum zum Meinungsaustausch bietet die Internetseite des 1. Pool-Billard-Clubs, zu erreichen unter: http://www.pbc-koenigsbrunn.de

Interessiert ? Dann schaut doch einfach mal vorbei, und lasst Euch von der Faszination des Billard-Sports anstecken. Gut Stoß !
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.