Anzeige

Zwickmühle...

Die Zwickmühle des Tages.

Der britische Unterhaus Abgeordnete Douglas Ross.
hat nach harscher Kritik an seiner Tätigkeit als Schiedsrichter Assistent,
den Traum von der Teilnahme an der Fußball WM aufgegeben.

Der Schotte, der unter anderem zuletzt in der Champions League zum Einsatz kam, erklärte:
"Seine Arbeit als Parlamentsabgeordneter sei seine Priorität Nummer eins.
Er habe realisiert, dass er beide Tätigkeiten nicht länger miteinander vereinbaren könne"


Die Meldung ist - unter anderem - beim Sportinformationsdienst (SID) zu lesen.

Meine Anmerkungen zu dieser Meldung, man sollte sich deshalb vorher überlegen:
1)
Entweder turnt man als Parlamentarier durch das Land.
2)
Oder man übt NUR das Schiedsrichteramt aus.
3)
Kann man mit der Schiedsrichtergage seinen Lebensunterhalt bestreiten.
4)
Ist man ausreichend gefestigt um Kritik an seinen Tätigkeiten / Hobbys einzustecken?
5)
Wer nicht Kritik fähig ist, der sollte sich selber auf seine reale Standhaftigkeit prüfen.
6)
Wer dazu nicht bereit ist, der sollte sich einem Personaltrainer anvertrauen.
7)
In den meisten Fällen, können / werden Personaltrainer persönliches Manko ausmerzen.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
3 Kommentare
54.430
Werner Szramka aus Lehrte | 27.10.2017 | 18:51  
1.535
Dieter Elmer aus Bobingen | 28.10.2017 | 09:43  
12.790
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 30.10.2017 | 05:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.