Anzeige

Melatenfriedhof Köln

Köln: Siegfried | Fotografieren kann wie meditieren sein. Ich kann mich, gerade bei ruhigen Motiven, sehr gut entspannen.
Daher war ich die Tage schon morgens um 7 Uhr auf dem Melatenfriedhof in Köln. Um diese Zeit sind nur einige Friedhofsgärtner unterwegs und so habe ich meine absolute Ruhe. Die Ausbeute war so groß das ich ein Problem habe es auf einige wenige Bilder zu schrumpfen.


Hier liegen die Reichen und die weniger Reichen.
Hier liegen die Prominenten und die weniger Prominenten.
Hier liegen die Schönen und weniger schönen.
Liegen hier aber auch die Toten und weniger toten?
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
586
Fritz van Rechtern aus Soltau | 05.04.2019 | 15:03  
5.938
Günther Gramer aus Duisburg | 05.04.2019 | 15:17  
8.327
Thomas Ruszkowski aus Essen | 05.04.2019 | 15:21  
1.458
Annegret Freiberger aus Menden | 05.04.2019 | 16:35  
374
Armin von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 05.04.2019 | 21:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.