Anzeige

ÄRGER: FALSCH ist dieser Aufklärungsfilm von "WDR Köln / Fernsehen bildet" aus der "Sendung mit der Maus"

Ein Szenenbild aus dem Video von WDR / Sendung mit der Maus, der hier zur Diskussion steht. (Foto: WDR Köln / check eins)
Köln: WDR: Sendung mit der Maus | Falsch.

Es geht um falsche Inhalte in diesem Video aus der "Sendung mit der Maus":
Was ist ein "toter Winkel"

In diesem Video werden Kindern - nach unserem Erachten - unvollständige und damit falsche/gefährliche Erläuterungen vorgetragen. Zum Ansehen des falschen WRD-Videos bei YouTube auf "Zustimmen & Inhalt laden" klicken, und dann gerne unten weiterlesen:

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.



FALSCH ist dieser angebliche Aufklärungsfilm bei YouTube,
weil er ignoriert Spiegel bzw. setzt die Kamera am falschen Platz ein

Er ignoriert drei am Lkw vorhandene UND vorgeschriebene Spiegel. 

1. den zweiten Seitenspiegel auf der Beifahrerseite:
Mit diesem Spiegel sind genau die Personen sichtbar, die sich im gekennzeichneten Dreieck neben dem Lkw aufgestellt haben.
Es sieht so aus, als ob die Kamera diesen oberen Seitenspiegel bewusst(?) nicht aufnimmt, denn vom unteren Seitenspiegel wird immer nut den unteren Bereich aufgenommen.

2. den Querspiegel oberhalb der Beifahrertür:
Mit diesem Spiegel sind ALLE Personen direkt rechts neben dem Lkw sichtbar.

3. den Spiegel direkt vor der Windschutzscheibe des LKW:
Damit sieht der Lkw-Fahrer ALLE Personen direkt VOR diesem Lkw.

!!!
Weiterhin sitzt der Kameramann m/w völlig falsch:

Er sitzt - statt auf dem Fahrersitz - auf dem Beifahrersitz,
was sehr deutlich an der Nähe zum Rahmen des Fensters an der Beifahrerseite zu erkennen ist: https://youtu.be/ycOZQyOoB0Q?t=114
Von DA aus sieht er - natürlich nichts, was neben dem Lkw passiert ....

!!!
Außerdem fährt der Lkw an der Ampel vorschriftswidrig zu dicht seitlich neben den Radfahrer

Der seitliche Abstand Kfz/Rad ist in einfachen fällen mit mindestens(!) 1,5 Metern vorgegeben, in vielen weiteren Fällen mit mindestens(!) zwei Metern.
Ganz egal welcher der Fälle hier anzuwenden ist: Der Lkw fährt deutlich(st) zu dicht am Radfahrer.
SO was sollte der WDR schon mal GAR NICHT in einem Fernseh-Aufklärungsfilm über den Verkehr zulassen.


Vorschlag:

- an den WDR,
- an check eins,
- an die "Sendung mit der Maus":
Bitte Darstellung prüfen.
Mit einer korrekten Darstellung werden Sender, Produzent und Verteiler ihrer Verantwortung gerecht.


Angebot:

Die ADFC-Ortsgruppe Langenhagen ist gerne bereit, an einem sachlich und inhaltlich
richtigen Video zu Thema "gegenseitige Sichtbarkeit" zusammenzuarbeiten. Direkter Kontakt zur ADFC-Ortsgruppe Langenhagen:
0151 240 799 75 - einfach Link anklicken zur Wahl mit Handy
Langenhagen@ADFC-Hannover.de


Hinweise zur Unterschlagung:

WAS alles ein Lkw-Fahrer alleine durch die Spiegel wirklich sieht, zeigt dieses Bild, 
und es zeigt auch, was u.a. der WDR in seinem Video unterschlägt/faktisch falsch darstellt:
- Zone blau - komplett unterschlagen: seitlicher oberer Spiegel,
- Zone gelb - halb unterschlagen: seitlicher Spiegel quer über der Beifahrertür,
- Zone orange  - kpl. unterschlagen: vorderer Querspiegel über der Windschutzscheibe.
Und Fenster hat ja ein Lkw auch noch ...:



Dieses Bild entstand zur Aufklöärung von Lkw-Fahrern UND Lkw-Betreibern auf dem "TRUCKER-TAG 2018" in Kooperation mit
- Mercedes Benz Trucks,
- Berufsgenossenschaft BG Logistik.

Bild Copyright ©:
ADFC-Ortsgruppe Langenhagen
im ADFC Region Hannover e.V.


Rauf aufs Rad:
Umweltfreundliche Fortbewegung,
mit Nutzen für das eigene Wohlbefinden.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
9.942
Beate Rühmann aus Burgdorf | 21.11.2018 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.