Anzeige

Köln / Tempo 30 überall: OB Reker will Grün pur, Kritik von Freien Wählern.

Köln: Rathaus | Die überraschende Ankündigung von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker, in der gesamten Stadt generell die Einführung von Tempo 30 prüfen zu lassen, ist bei den Kölner Freien Wähler (FWK) heute auf scharf Kritik gestoßen. So schreibt Torsten Ilg, FWK-Pressesprecher heute auf Facebook:

„Frau Reker hat die Forderung nach Einführung von Tempo 30 in ganz Köln zur „Chefsache“ gemacht. Damit schlägt sich die Oberbürgermeisterin in einer zentralen Verkehrsfrage, komplett auf die Seite der GRÜNEN. Die CDU führt das Rats-Bündnis mit den GRÜNEN zwar an, schaut aber hilflos zu, wie die Oberbürgermeisterin das Land NRW um Unterstützung für ihre Tempo 30 Phantasien ersucht. Das Etikett „parteilos und unabhängig“ braucht sich die Amtsinhaberin nun wirklich nicht mehr anheften. Das ist GRÜN pur. Wir FREIEN WÄHLER sind die einzige, demokratische Wählergemeinschaft im Rat und in einigen Bezirksvertretungen, die diesen verkehrspolitischen Irrsinn konsequent ablehnen wird.“

So Ilg von den FREIEN WÄHLERN.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
15.944
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 01.05.2020 | 01:15  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.