Anzeige

Köln / Lindenthal: Demo gegen Busspur und Staupolitik auf Aachener Straße

Bürger aus Lindenthal, die Interessengemeinschaft Braunsfeld und Lokalpolitiker demonstrieren auf der Aachener Straße in Köln gegen eine geplante Busspur.
Köln: Aachener Straße |

(Köln-Lindenthal) „So nicht“, lautet das Motto der Interessengemeinschaft Braunsfeld, die am 7. März, ganz bewusst mitten im Berufsverkehr auf der Aachener Straße einen Protestmarsch organisiert hat. Bereits kurz nach Beginn der Demo bildeten sich lange Staus - quasi ein Vorgeschmack dessen was zu erwarten wäre, sollte eine komplette Fahrspur infolge der geplanten „Express-Bus-Linie“ dort wegfallen.

Auch der Einzelhandel und die IHK befürchten Einbußen und weitere Leerstände in Braunsfeld. Neben der örtlichen CDU, waren die FREIEN WÄHLER mit Claus Hoffmann und Kommunalpolitiker Torsten Ilg, gleich im Doppelpack vertreten:

„Wir machen uns auch andernorts gegen die Pläne zur Verengung, der für den Individualverkehr strategisch unverzichtbaren Aachener Straße stark. Zum Beispiel am Rudolfplatz,“

erklärt Torsten Ilg nach der Veranstaltung in einem aktuellen Video-Interview:
„Ziel der FREIEN WÄHLER ist es nun, mit Hilfe unseres Lindenthaler Bezirksvertreters Rolf Kremers und weiteren politischen Bündnispartnern aus Lindenthal, den immer größer werdenden Protest der Bürger, stadtbezirksübergreifend zu unterstützen. Hierzu werden wir am 3. April im Rahmen einer Infoveranstaltung in Braunsfeld alle Initiativen einladen.“
So die Freien Wähler. Mehr Infos unter www.freie-wähler-koeln.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.