Anzeige

Jean Pütz tüftelte erfolgreich mit dem ADⒻC - "Rad"-Fahrt nach Straßburg im Herbst 2020

Tüftelten zuhause: Petra-Angelika Brandt und Dr. Reinhard Spörer fanden bei/mit Jean Pütz Ideen und Lösungen auch fürs bessere / sicherere Radfahren.
Köln: Zuhause bei Jean Pütz | Lösungen.

Freunde unter sich

Umsetzbare Lösungsschritte für Verkehrswende und Radfahren

Bei ihm zuhause traf sich Jean Pütz gerade kürzlich am 15. September mit zwei Mitgliedern des Langenhagener Fahrrad-Clubs ADⒻC, Petra-Angelika Brandt (Projekte) und Dr. Reinhard Spörer (Sprecher), um gemeinsam Ideen zur Energiewende zu entwickeln und deren Umsetzung vorzubereiten.

Pütz und Spörer, beide Träger des NiBB-Innovationspreises, verstehen sich dabei als Starter für die Umsetzung neuer Ideen: Bezüglich des Radfahrens wurden nächste Schritte zu Themen, wie nichtblendende Fahrrad-Scheinwerfer, Messung des seitlichen Abstandes, Vermeidung von Unfällen durch plötzliches Türöffnen sowie der verbesserte Einsatz des Lkw-Abbiegeassistenten diskutiert.

Zwischendurch stellte Jean Pütz sein Elektro-Fahrrad vor und führte durch sein nach sehr ökologischen Prinzipien gebaute Haus.

Ein nächstes persönliches Treffen ist schon eingeplant: Bei der nächsten Pütz-Wissenschafts-Show aus der Reihe "Pützmunter".

Erkundungstour in die Fahrradstadt Straßburg geplant

Im Gespräch dabei waren Dr. Jörn Pütz, Sohn von Jean Pütz und Vizepräsident an der Universität Straßburg, und seine Frau Valerie. Beide sind besonders fachkundig zum Thema Fahrrad, denn ihre Heimatstadt Straßburg ist bereits zum dritten Mal zu Frankreichs "Bester Fahrradstadt" gewählt worden.

Dr. Jörn Pütz lud Radfahrende - und besonders auch Personen, die beruflich mit dem Radfahren zu tun haben - ein zu einer Gruppenreise mit Besichtigung der dort vorhandenen vorbildlichen Lösungen rund ums Radfahren, unter fachkundiger Führung: Diese ADⒻC-Tour ist bereits für den Herbst 2020 eingeplant.
Also:
Wer Interesse zu einer Mitfahrt nach Straßburg im Herbst 2020 hat, kann sich schon jetzt unter Langenhagen@ADⒻC-Hannover.de melden.

Weitere Infos zum sichere(re)n Radfahren
unter http://www.ADⒻC-Langenhagen.de.


Presseschau

ECHO:
https://www.extra-verlag.de/langenhagen/kurzgemeld...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.