Anzeige

nachdem der erste Schock vorüber ist...

Köln: Live Music Hall | kann man abschätzen was alles hätte passieren können.

Nach dem Sturz mehrerer Deckenplatten auf Besucher der Live Music Hall suchen Experten nach der Ursache.

Während eines Heavy Metal-Konzertes hatten sich am Samstagabend auf eine Fläche von 25 Quadratmetern Gipsplatten von der abgehängten Decke gelöst. Sie stürzten auf die Zuschauer, die vor der Bühne standen.

Das Konzert wurde abgebrochen und die 1.200 Gäste ohne Panik nach draußen gebracht. Elf Menschen wurden laut Polizei und Feuerwehr leicht verletzt. Sie erlitten Prellungen und Schürfwunden.

Die Polizei rechnet damit, dass bis auf Weiteres in der Ehrenfelder Live Music Hall keine Events mehr stattfinden.

Bilder:
und das Video...

www.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.