Anzeige

Meine Oma ist ne alte Umweltsau....

  Köln: Westdeutscher Rundfunk Köln "EinsLive" | oder sogar eine Nazi Sau....

Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad.
Das sind tausend Liter Super jeden Monat.
Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau!
Meine Oma sagt: „Motorradfahren ist voll cool.“
Sie benutzt das Ding im Altersheim als Rollstuhl.
Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau!
Meine Oma fährt mit ’nem SUV beim Arzt vor,
überfährt dabei zwei Opis mit Rollator.
Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau!
Meine Oma brät sich jeden Tag ’n Kotelett,
weil Discounterfleisch so gut wie gar nichts kostet.
Meine Oma ist ’ne alte Umweltsau!
Meine Oma fliegt nicht mehr, sie ist geläutert.
Stattdessen macht sie jetzt zehn Mal im Jahr ’ne Kreuzfahrt.
Meine Oma ist doch keine Umweltsau!

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Die Oma – sie darf ungestraft eine „Umwelt-SAU“ genannt werden, während das „Mohrenkopf“-Gebäck und das „Zigeuner“-Schnitzel als politisch unkorrekt gebrandmarkt und verboten sind?



Wenn unsere noch gehfähigen Alten einmal im Rahmen einer Neo-Euthanasie “abgeholt” werden sollten, um in staatlichen Sterbezentren eingeschläfert zu werden, dann hätte ich Verständnis dafür, dass sie auf ihrem letzten Weg noch den einen oder anderen Verantwortlichen “mitnehmen”.

Die mediale Volksverdummung hat eine neue höchst offizielle Stufe erreicht. 
Und ja wir sprechen hier über eine Anstalt des öffentlichen Rechts:

Westdeutscher Rundfunk Köln
Anstalt des öffentlichen Rechts
Appellhofplatz 1
50667 Köln

Dabei sind die Damen und Herren des WDR nicht allein, tausende Beiträge in allen Anstalten des öffentlichen Rechts werden mittels unserer Gelder, auch Zwangsgebühren oder Rundfunkgebühren genannt, auf Linie gebracht. Dabei erreicht dieser hündische Gehorsam ungeahnte Dimensionen, jetzt werden schon Kinder instrumentalisiert und vorgeführt. 
Tausende Mitarbeiter in den öffentlich-rechtlichen Rundfunk- u. Fernsehanstalten halten sich nur noch mit Artikeln über Wasser , die wohlwollend von den Chefredakteuren und freudig durch gewunken werden, dabei muss es unbedingt gegen Rechts gehen, also NPD und AfD und gegen jede Form von Widerstand gegen die Bundesregierung. 

Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

Jetzt werden die Täter auch noch frech und verhöhnen Ihre Opfer. Der ‘künstlerische Leiter’ des Chores Zeljo Davutovic läßt uns auf der Internet-Seite des WDR-Kinderchores wissen: ‘Es gab keinen Zwang und es wurde niemand instrumentalisiert; da alle Kinder “freiwillig” entscheiden konnten an dem “Projekt” teilzunehmen. Herr Davutovic, soll diese Ihre Stellungsnahme jetzt auch Satire sein?
Als vor ca. 85 Jahren den jungen Pimpfen fröhliche Jugendlieder antrainiert wurde, in denen nur so ‘das Judenblut vom Messer tropfte’, war - natürlich - auch alles freiwillig. Irgendwann hat es den Kindern wahrscheinlich richtig ‘Spaß’ gemacht. SOLCHE LÜGEN KENNEN WIR SCHON !!!
Es gibt auch nichts ‘klarzustellen’, oder ‘zu entschuldigen’. Sprechen wir die Wahrheit aus: Politische TRIEBTÄTER haben sich der Volksverhetzung schuldig gemacht und die Menschenwürde von Millionen Groß-Eltern in den Staub getreten. Für dieses Verbrechen haben sie bestehende Abhängigkeitsverhältnisse (‘schutzbefohlene’ Chorkinder) ausgenutzt und unschuldige Kinder seelisch und politisch missbraucht. Und diese POLIT-PÄDERASTERIE wird von Davutovic damit ‘entschuldigt’, dass die Kinder ‘freiwillig’ mitgemacht haben. Nein! Eine solcher Missbrauch und eine solche Volksverhetzung müssen bestraft werden!!! Die Verantwortlichen des WDR-Kinderchores sind deshalb fristlos - unter unter Verlust Ihrer Pensionsansprüche - zu entlassen, und unverzüglich vor Gericht zu stellen. Und wenn ein Herr Buhrow das nicht will und die Dinge lieber verharmlost und vertuscht - dann muß er selber gehen (und sich wegen BEIHILFE verantworten! Ein zwangsgebühren-finanzierter Rundfunk, bei welchem solche Dinge möglich sind, gehört sofort abgeschafft.

Jahresgehalt von Thomas Buhrow beträgt, um die 399.000 €, hinzu kommen Pensionsansprüche in Höhe von mehreren Millionen Euro.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
26.739
Kurt Battermann aus Burgdorf | 29.12.2019 | 11:41  
15.752
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 29.12.2019 | 18:55  
22.225
Silke M. aus Burgwedel | 30.12.2019 | 10:56  
11.989
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 04.01.2020 | 01:01  
15.752
Hans-Werner Blume aus Garbsen | 04.01.2020 | 17:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.