Anzeige

Zayn Malik: Herrscht Frieden bei One Direction?

Lange war unklar, ob und wie es mit der Boyband weitergeht. Aber jetzt sind die “One Direction”-Fans auf etwas gestoßen, dass alles ändert und Zayn Malik betrifft.

Die “Directioners”, wie sich die Anhänger der Band selbst nennen, hatten die Hoffnung nie aufgegeben, dass ihre Lieblingsgruppe zurückkehren könnte. Allerdings hatte in den letzten Jahren nichts den Anschein gemacht, dass das tatsächlich passieren könnte. Immerhin hatte Zayn Malik schon 2015 “One Direction” komplett verlassen. Die restlichen Mitglieder wollten ein Jahr später auch eine Pause machen. Seither haben alle ihre Solokarrieren gestartet und scheinbar keinen Gedanken mehr an die Boyband verschwendet. Wahrscheinlich war es zu viert nicht mehr dasselbe wie zu fünft. Dennoch waren immer wieder Gerüchte um eine Reunion laut geworden, so auch wieder in den letzten Tagen. Der Unterschied ist jedoch, dass es jetzt relativ handfeste Beweise gibt.

Bandjubiläum

Denn dieses Jahr wird die Gründung der Band schon zehn Jahre her sein. Rund um dieses Jubiläum waren den Fans einige sehr interessante Dinge aufgefallen. Denn mittlerweile folgen Harry Styles, Liam Payne, Niall Horan und Louis Tomlinson folgen Ex-Kollegen Zayn Malik und dem Band-Account alle auf Twitter. Allerdings muss der 27-Jährige ihnen noch zurückfolgen. Zudem wurde die “One Direction”-Website aktualisiert und bei Apple Music sind nun wieder Fotos mit allen fünf Bandmitgliedern zu sehen, berichtet “People”. Einzeln wäre es wahrscheinlich nicht so auffällig, aber so gehäuft muss es eigentlich etwas zu bedeuten haben. Hinzu kommt noch, dass Liam Payne verriet, dass die Freunde nun wieder miteinander in Kontakt seien auch wegen des Coronavirus. Sie würden tatsächlich an Dingen arbeiten, aber es sei noch ein langer Weg. Das klang alles so vielversprechend, dass die Directioners kurzerhand beschlossen, dass es noch dieses Jahr eine Reunion geben muss. Ob das stimmt, muss sich in den nächsten Monaten zeigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.