Anzeige

Victoria Beckham: Sohn Brooklyn sitzt in Amerika fest

Was für eine schwere Zeit für die Beckhams! Der älteste Sohn, Brookly, ist vom Shutdown in den USA betroffen und kann nicht zu seiner Familie.

 “Wir vermissen ihn so sehr!”, schrieb Victoria Beckham zu einem Bild ihres ältesten Sohnes, Brooklyn Beckham, das sie auf Instagram in ihrer Stoy teilte. Weil dieser mit seiner Freundin Nicola Peltz nach Amerika geflogen ist, nachdem er noch in Großbritannien seinen 21. Geburtstag gefeiert hat, ist Brooklyn von den strikten Maßnahmen der US-amerikanischen Regierung betroffen und kann vorerst nicht mehr ausreisen. Für seine Mutter ist es natürlich besonders schwer, in dieser ungewissen Zeit von ihrem Sohn getrennt zu sein, weswegen sie diese Information auf Instagram auch mit ihren Followern teilte. Die Worte, die sie an ihren Ältesten richtete postete die Sängerin und Designerin gemeinsam mit einem Bild ihres Sohnes, das bei einem Fotoshooting entstanden und anschließend im Icon Magazin erschienen ist. Doch auch, wenn es den anderen Beckhams im moment schwer fällt, von Brooklyn getrennt zu sein, versucht die Familie das beste aus der Situation zu machen und forderte ihre Follower dazu auf, sich für alle Beteiligten, die in Moment unermüdlich arbeiten, um das System am Laufen zu halten, auf den Balkonen zu versammeln und zu applaudieren.

Beckhams: Sorge um ihren ältesten Sohn

Die Beckhams wollen sich bei all denen bedanken, die in dieser Zeit die wahren Helden sind. “Bitte macht mit und applaudiert auf euren Balkonen, in euren Gärten, usw. um allen Krankenschwestern, Doktoren, Pflegern oder anderen Helden euren Dank auszusprechen. Zeigt allen, dass wir gemeinsam gegen das Virus kämpfen”, forderte Victoria Beckham in ihrer Story auf und zeigte gleich im Anschluss, dass auf die Worte der Beckham-Familie auch Taten folgen. Im nächsten Video applaudierte die gesamte Familie nämlich und bedankte sich somit bei allen Helfern. David Beckham richtete noch einen besonderen Dank an alle und sagte: “Ich bin so stolz auf euch! Vielen, vielen Dank.” Die Botschaft ist bei den Fans auf jeden Fall gut angekommen, wie sich in den Kommentaren zeigt. Vor allem die, an die das Video gerichtet war, bedankten sich und gaben zu, dass sie das Video ziemlich emotional gemacht hat. Eine tolle Aktion hat sich auch Brooklyn Beckham, der wegen des Lockdowns nicht zu Hause sein kann, einfallen lassen. Aus der Ferne applaudierte er ebenfalls allen Helfen und zeigte damit seine Solidarität für alle Helden. Wirklich eine tolle Aktion, die sich die Beckhams einfallen lassen haben! Damit haben sie dem ein oder anderen bestimmt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.