Anzeige

Tom Holland und Jake Gyllenhaal lassen die Shirts fallen

Tom Holland machte eine gute Figur bei der Handstand-Challenge. (Foto: Gage Skidmore / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

In Zeiten des Social Distancing muss jeder sich zu Hause beschäftigt halten. Tom Holland und Jake Gyllenhaal machen jetzt vor, wie das genau aussehen könnte.

Nicht erst seit der Coronakrise sind Challenges in den sozialen Medien auch bei den Stars sehr beliebt. Allerdings scheint es in letzter Zeit noch einen besseren Nährboden für die witzigen Videos zu geben. Immerhin müssen viele Menschen auf der ganzen Welt die Zeit in ihren eigenen vier Wänden totschlagen. Im Zuge dessen können viel mehr Leute an den Challenges teilnehmen oder zumindest die Videos angucken und weiterverbreiten. Einer der neuesten Trends ist die Handstand-Challenge. Wie der Name schon sagt, muss der Teilnehmer einen Handstand machen. Dann wird es jedoch komplizierte, weil er oder sie jetzt ein T-Shirt anziehen muss.. Das ist eher was für durchtrainierte Menschen wie Tom Holland und Jack Gyllenhaal.

Oben ohne

Beide Schauspieler haben sich an der Challenge versucht und es sogar hinbekommen, ihr Shirt kopfüber anzuziehen. Dennoch muss gesagt werden, dass es bei Jack Gyllenhaal deutlich flüssiger aussah. Der jüngere der zwei tat sich sichtlich schwerer seine Arme durch die Ärmel zu bekommen. Dafür dauerte sein Versuch eben auch etwas länger, sodass seine Fans mehr von seinem durchtrainierten Körper sehen konnten. Wie bei Challenges so üblich haben die Freunden natürlich auch noch andere Stars nominiert. Ob die sich anschließen werden, steht allerdings in den Sternen. Denn mit Ryan Reynolds hat leider schon der erste Nominierte von Tom Holland abgesagt. Zur Auswahl stehen jetzt noch Gyllenhaals Schwester Maggie, Hugh Jackman und Rapper 50 Cent. Eigentlich müssten ja alle in häuslicher Quarantäne genug Zeit für ein wenig Abwechslung haben.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.