Anzeige

Taylor Swift: Hat sie den Namen von Blake Livelys Tochter verraten?

Der Name von Blake Livelys Tochter wurde verraten. (Foto: Georges Biard / CC BY-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0))

Ohje, da ist Sängerin Taylor Swift wohl etwas rausgerutscht. Aus Versehen hat sie den Namen von Blake Livelys Tochter verraten.

Schauspieler Blake Lively und Ryan Reynolds gehören zu den beliebtesten Hollywood-Pärchen. Nicht nur, weil sie einfach sympathisch sind, sich selbst nicht zu ernst nehmen, sondern auch, weil man irgendwie das Gefühl hat, die beiden sind am Boden geblieben. Sie passen einfach perfekt zueinander. Und es ist schön, dass die beiden sich gefunden haben, wenn es auch ein wenig gedauert hat. Blake Lively war zunächst in einer langen Beziehung mit “Gossip Girl”-Kollege Penn Badgley und hatte danach eine kurze Liaison mit Leonardo DiCaprio, während Ryan Reynolds eine Weile mit Alanis Morissette liiert und mit Scarlett Johannson sogar verheiratet war. 2011 fanden die beiden aber am Set von “Green Lantern” zueinander, heirateten ein Jahr später und sind seitdem ein eingespieltes Team.

Taylor Swift verrät den Namen von Blake Livelys Kind!

Ups! Das war so aber nicht geplant! Eigentlich wollte Schauspieler-Pärchen Blake Lively und Ryan Reynold den Namen ihrer dritten und jüngsten Tochter noch für sich behalten, doch Sängerin Taylor Swift kam den beiden da zuvor - wenn auch unbeabsichtigt. In ihrem neuen Album “Folklore” erwähnt Taylor Swift drei Namen: Inzes, James und Betty. Die ersten beiden sind ebenfalls die Namen von Blake Lively und Ryan Reynolds beiden ältesten Kindern (die beiden sind drei und fünf Jahre alt). Grund genug anzunehmen, ihr drittes Kind, dessen Namen die beiden - eigentlich - nicht verraten wollten, hieße Betty. Hoppla! Doch Blake scheint es der “Bad Blood”-Sängerin nicht allzu übel zu nehmen. Im Gegenteil. Auf Social Media schrieb sie ein paar süße Zeilen, in denen sie “Folklore” fast schon in den Himmel lobt.


Dieser Inhalt wird von Youtube eingebettet. Sobald Sie den Inhalt laden, werden Daten zwischen Ihrem Browser und Youtube ausgetauscht. Dabei gelten die Datenschutzbestimmungen von Youtube.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.