So geht es Kim Kardashian nach der Trennung von Kanye West wirklich

Kim soll laut Aussagen ihr Bestes gegeben haben, um mit Kanye West zusammen zu bleiben, seit kurzem ist jetzt jedoch Schluss, aber warum genau?

Kim Kardashian 40 und Sänger Kanye West 43, mussten laut hollywoolife.com in den letzten Jahren viel als Partner durchmachen. Angefangen mit seinem vergeblichem Versuch Präsident zu werden, wobei er viel Zeit ohne seine Familie in Wyoming verbrachte. Dabei darf man nicht vergessen, dass die beiden ganze 4 Kinder zusammen haben, die West somit mehr oder weniger vernachlässigt hat. Außerdem soll der Rapper in den sozialen Medien öfters Aufstände gemacht haben, wobei er auch erwähnte, dass er eine Scheidung wolle. Letztendlich reichte Kim dann am 19. Februar 2021 die Scheidung ein. Ehemaliges Model und gute Freundin von Kim Kardashian sagt in einem Interview, dass Kim einigermaßen gut mit der Scheidung umgehen kann. Chrissy Teigens Freund John Legend, der einmal ein guter Freund von Kanye West war, soll seit der Scheidung nicht mehr in Kontakt mit dem Sänger gewesen sein, diese hatten ja auch schon in 2018 eine Meinungsverschiedenheit, da West 2018 Donald Trumps Präsidentschaft unterstützte. Ein weiterer wichtiger Grund für die Trennung war die Krankheit von Kanye, eine bipolare Störung, um die er sich nicht genug kümmerte, was ebenfalls dazu führte, dass es die beiden immer mehr auseinanderbrachte. Wie es Kanye mit der Trennung geht, ist eher unklar, da es laut Aussagen schwer sein soll, den Sänger zu kontaktieren und mit ihm zu reden.

Was machen Kanye und Kim jetzt nach der Trennung?

Kim soll sich seit der Trennung sehr auf das Erziehen ihrer Kinder fokussiert haben, kein Wunder, 4 Kinder müssten eine ganze Menge an Arbeit sein. Außerdem ist sie dabei, ihr in Imperium mit ihrer eigenen Firma SKIMS Solutionwear und KKW Beauty weiter auszubauen. Ihre Firma ist mittlerweile milliardenschwer, was heißt, dass die 40-jährige einen ganz schönen Erfolg haben muss. Auch Kanye West hat sich einiges vorgenommen, der seine eigene Firma Yeezy weiter fördern will, welche bis heute auch sehr erfolgreich ist. Auch will er seine Verbindung zu Gott weiter ausbauen, Fans hat er dazu noch versprochen, dass er in naher Zukunft ein brandneues Album veröffentlichen wird. Finanziell gesehen geht es dem Ex-Paar jedoch gut, beide sind jetzt nämlich bestätigte Milliardäre. Beide Seiten haben einen genauen Plan wie es weiter gehen wird und zeigen vollstes Engagement, also sollte es den beiden nicht allzu schlecht ergehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.