Anzeige

Schwangere Katy Perry darf ihr Hotelzimmer nicht mehr verlassen

Nach Tom Hanks ist nun laut Presseberichten der nächste Weltstar in Quarantäne wegen des Coronavirus. Ausgerechnet die schwangere Katy Perry sitzt nun vielleicht ohne Verlobten Orlando Bloom in ihrem Hotelzimmer in Sydney.

Bereits gestern war bekannt gegeben worden, dass Tom Hanks und Ehefrau Rita Wilson in Australien positiv auf den Coronavirus getestet wurden. Wie alle Infizierten sind sie vorerst in Quarantäne, aber laut eigener Aussage ging es ihnen soweit gut. Im Gegensatz zu dem Paar könnte es sein, dass sich Katy Perry in Australien direkt angesteckt hat. Die 35-Jährige ist gerade mit ihrem ersten Kind schwanger. Sie war wegen verschiedener Termine unter anderem einem Benefizkonzert für Feuerwehrleute nach Down Under geflogen. Jetzt droht ihr das Engagement für die freiwilligen Helfer zum Verhängnis zu werden.

Sorge um die Schwangere

Bei der australischen Abteilung ihres Labels Universal Music waren nämlich zwei Angestellte mit dem Coronavirus in Kontakt gekommen. Als Vorsichtsmaßnahme wurden allen Mitarbeitern gebeten, sich bis mindestens Montag in häusliche Quarantäne zurückzuziehen. Dann sollte klar sein, ob die beiden Ausgangspersonen sich mit dem Virus angesteckt haben. Theoretisch würde das Katy Perry mit einschließen, allerdings gibt es von ihrer Seite noch kein offizielles Statement. Klar ist nur, dass sie alle weiteren Pressetermine abgesagt hat und seit Mittwoch nicht mehr in Australien gesichtet wurde. Schon im Vorfeld waren ihre Eltern besorgt um die Schwangere und folgten deshalb der Anweisung der Gesundheitsämter Körperkontakt wie Umarmungen zu vermeiden. Die Sängerin witzelte damals noch über dieses Verhalten. Jetzt würde sie die Bedenken ihrer Eltern wahrscheinlich ernster nehmen.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.